Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Wirtschaft und Politik
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Burgdorf
Nebenkostenexplosion 2014


Abgabenbescheid der Stadt Burgdorf

Neues Jahr - neue Gebühren!
Für viel Furore hat die Gebührenstrukturreform des Abfallentsorgungsbetriebes aha gesorgt.
Was viele geahnt haben, aber immer wieder dementiert wurde, hat sich letztlich doch als Wahr herausgestellt: Die Kosten für die Abfallbeseitigung sind zum Jahresbeginn deutlich gestiegen - und das bei schlechterem Service, denn der Abfall wird nun nur noch 14-tägig abgeholt.
Oft hörte man auch aus der Stadtverwaltung, dass die geminderten Abgaben für Straßenreinigung und Schmutzwasser diese Mehrkosten auffangen würden.
Jedoch ist dies leider nicht der Fall, wie unsere folgende Beispielrechnung beweist.

Beispielrechnung Familie, 4 Personen, Grundstück 50000 Euro Einheitswert, 15m Straßenlänge, 185 m3 Wasserverbrauch/Jahr

Grundsteuer B
2013: € 597,04
2014: € 611,08
Mehrkosten: € 14,04

Straßenreinigung Klasse 2
2013: € 38,40
2014: € 32,70
Ersparnis: € 5,70

Schmutzwassergebühr
2013: € 351,50
2014: € 329,30
Ersparnis: € 22,20

Abfallbeseitigung
2013: € 148,80 Grundgebühr + € 36,00 Säcke = € 184,80
2014: € 101,40 Grundgebühr + € 121,20 Tonne/Sackgutscheine = € 222,60
Mehrkosten: € 37,80

Gesamte Mehrkosten 2014: € 23,94


Dieser Mehrbetrag sieht auf den ersten Blick natürlich nicht sonderlich hoch aus, aber Burgdorf könnte eigentlich die Grundsteuern senken, wenn höhere Einnahmen aus Gewerbesteuern erzielt werden würden. Aber dazu bedarf es eine klügere Wirtschaftsförderungspolitik, die seit Jahren wenn nicht sogar Jahrzehnten nicht stattfindet.
Außerdem darf man nicht vergessen, dass auch andere Kosten, wie Wasser, Strom und auch die normalen Lebenshaltungskosten immer teurer werden.
Somit werden gerade Familien immer mehr belastet.
Aus diesem Grund ist es wichtig, endlich weitere Gewerbesteuereinnahmen zu generieren, um die Belastungen für Familien zu senken.
Und dazu reicht es nicht, im Gewerbepark Nordwest einen Baumarkt hinzustellen, denn dies erzeugt eben keine neuen Steuereinnahmen und Arbeitsplätze.
Denn die Folge ist, dass der Baulöwe in Hülptingsen aufgrund zu geringem Bedarf schließen würde und es im Grunde nur eine Umverlagerung der Arbeitsplätze und Gewerbesteuer stattfindet.
Es muss stattdessen die Innenstadt wiederbelebt werden, mit Angeboten, die es in anderen Städten gibt und hier bei uns fehlen, um die Kunden in Burgdorf zu halten und andere aus den umliegenden Gemeinden anzulocken.
Nur so lässt sich eine sterbende Innenstadt regenerieren und eine Abwanderung der Kaufkraft in andere Städte verhindern.
Stimmen dann auch die Gewerbesteuereinnahmen, so können in Folge die Bürgerinnen und Bürger entlastet werden.

Autor/Redakteur: Bürger Interessen Gemeinschaft (B!G) Burgdorf (B!G)
Homepage: http://www.big-burgdorf.info
Bilder: BürgerInteressenGemeinschaft (B!G) Burgdorf
Erstellt am 18.01.2014
4345 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Bürger Interessen Gemeinschaft (B!G) Burgdorf
aus Burgdorf
>> Nachricht senden
   Artikel von Bürger Interessen Gemeinschaft (B!G) Burgdorf
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Wirtschaft und Politik