Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Wirtschaft und Politik
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Das Parkhaus :Ein Eigentor
Folgeerscheinung verfehlter Politik
Es scheint in Lehrte schon Tradition zu sein , öffentliche Gebäude verfallen zu lassen. Wenn sie dann endgültig so marode sind , daß eine Instandsetzung oder Sanierung zu teuer werden , werden mit Hilfe kühner Finanzkonstruktion Ersatz beschafft.
Da die Stadt Lehrte mit ihren Finanzen mit dem Rücken zur Wand steht , blieb dem Rat nichts Anderes übrig ,als eine Finanzierungskonstruktion zu wählen , die man bei den städtischen Bädern angewandt hatte.
Es ist einigen möchte gern Ratsmitglieder anscheinend nicht klar , daß die Betreibergesellschaft Umsätze und Gewinne erwirtschaften muß! Ansonsten hätte man mit „Zitronen“ gehandelt.Unrealistisches Wunschdenken greift wieder einmal um sich . Solche Leute wollen also das Geschick der Stadt Lehrte in den nächsten Jahren lenken. Na dann!

Da steht noch eine wichtige Frage im Raum , was macht man mit den Anliegern des „Neuen Zentrums am Bahnhof“ , die seinerzeit ihre Parkplätze bar abgelöst hatten und somit ein unbeschränktes Anrecht auf die Parkmöglichkeiten erworben hatten und haben. Sie alleine entscheiden, ob eine Parkplatzgebühr erhoben wird oder nicht. Ähnliches gilt auch für die Ablöseparkplätze für die Geschäfte auf dem A-Gelände des ehemaligen Zuckerfabrikgeländes.
Übrigens hat sich bei unseren hoch mögenden Ratsmitgliedern und Kandidaten noch nicht die Erkenntnis durchgesetzt, daß in absehbarer Zeit im unmittelbaren Umfeld (fußläufig max.10 min.) rund 2000 kostenfreie Parkplätze zur Verfügung stehen werden.
Alle reden seit einiger Zeit von Demographie , aber die notwendigen Konsequenzen werden nicht gezogen. Soll heißen ,für den Unterhalt und die Instandsetzung öffentlicher Einrichtungen werden nicht die notwendigen Mittel auf Ziel eingestellt.Wohin das führt , können wir Tag täglich erleben.

Autor/Redakteur: Ulrich Gürtler (Damian)
Erstellt am 10.08.2011
8605 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Ulrich Gürtler
aus Lehrte
>> Nachricht senden
   Artikel von Ulrich Gürtler
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Wirtschaft und Politik