Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Wirtschaft und Politik
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
IGS Hämelerwald
Elternwille
Die Mehrheitsfraktion der SPD/B`90Grüne beruft sich in Sachen IGS ausdrücklich auf den Elternwillen. Wer nun die Schulausschußsitzung am Montag den 9.Febr. verfolgt hat , wird feststellen müssen , daß die Vertreterin der Elternschaft gegen die IGS-Pläne gestimmt hat und somit den tatsächllichen Elternwillen zum Ausdruck gebracht hat. Was aber geflissentlich ignoriert wird , weil es nicht in die Vorstellungswelt der Mehrheitsfrakrion paßt. Sie akzeptiert den Elternwillen nur dann , wenn er genehm ist. Liest man das Abstimmungsergebnis der Umfrage zur IGS im Ratsinformationssysten nach , wird man feststellen , daß nur 28% der angesprochenen Eltern für Hämelerwald gestimmt haben. Nicht 70 oder gar 80% wie SPD, Grüne und Bigil behaupten.Es werden so dem Bürger absichtlich falsche Interpretationen untergeschoben.
Die von dem Schulleiter Mellenthin vorgestellte Konzeption bedeutet schlicht eine Verringerung der Zeitstundenzahlen. Diese geschilderten Rechenkunststücke werden nötig , um die scheinbar volle Stundenzahl zu erreichen. Ob das im Sinne einer guten Ausbildung ist , darf bezweifelt werden. Das vorgestellte Konzept hat mitnichten alle Anwesenden überzeugt. Die SPD wohl , weil schon vorher mit dem Schulleiter diskutiert und möglicherweise abgesprochen?
In der Lehrter Politik scheint es an der Tagesordnung zu sein , mit Taschenspielertricks zu arbeiten , um die Bürger zu ködern und zu täuschen.
Geflissentlich hat die Mehrheitsfraktion verschwiegen , daß die bewährten Haupt-und Realschule stufenwweise abgeschafft werden sollen.
Die Eltern die ihre Kinder nicht auf die IGS schicken wollen , müssen notgedrungen dann ihre Kinder als Fahrschüler nach Lehrte schicken oder zwangsweise auf der IGS anmelden. In dieser Angelegenheit haben die SPD/B`90Grüne das Vertrauen der Bürger gröblich mißbraucht. Man spricht in solchen Fällen von Perfidie.Hatte nicht ein Herr Kutzer vor gut einem Jahr gefordert , daß die Kinder des Sek I-Bereiches nicht mehr fahren sollten. Hier wird ein Privileg für eine Minderheit auf Kosten der Mehrheit geschaffen . Sieht so soziale Politik aus? Eher wohl Selbstbedienung.
Die betroffenen Eltern sollten sich mal an ihre Ortsbürgermeister wenden , sie befragen , warum sie solches zugelassen haben und gegebenenfalls Konsequenzen ziehen..

Die Verwaltung geht davon aus lt. Aussage vom Dez.2008 in der Haushaltsausschusssitzung , daß die Umstellung der Schule einen Betrag von mindestens 650.000€ benötigen wird. Eher wohl erheblich mehr.Die Folgekosten dürften dann wohl bei jährlich mindestens 100.000 bis 2200.000€ betragen. Wird auch alles geflissentlich verschwiegen , um die Bürger ja nicht auf-zuschrecken , was dieses Abenteuer kosten wird.

Der Fraktionsvorsitzende Hans Ahrens wurde wie folgt zitiert:"Mit dieser Schulform erweitern wir das Angebot!" Erweitern ist zweifelsohne richtig, aber wird es auch verbessert?
Warum schafft die SPD nicht verbesserte Grundlagen wie im Wahlprogramm 2006 versprochen? Unverständlicherweise hat die Mehrheitsfraktion in den Sitzungen des Schulausschusses und des Haushaltsausschusses vom Dez 2008 gerade diese so dringend notwendigen Verbesserungen abgelehnt!

Für Wahr eine äußerst glaubwürdige Politik!


Autor/Redakteur: Ulrich Gürtler (Damian)
Erstellt am 11.02.2009
6913 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Ulrich Gürtler
aus Lehrte
>> Nachricht senden
   Artikel von Ulrich Gürtler
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Wirtschaft und Politik