Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Wirtschaft und Politik
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel drucken

E.ON Avacon neuer Gesellschafter der Klimaschutzagentur Region Hannover

v.l.n.r. : Astrid Hoffmann-Kallen, Leitstelle Energie- und Klimaschutz, Landeshauptstadt Hannover (LHH), Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Region Hannover, Hans Mönninghoff, Wirtschafts- und Umweltdezernent der LHH und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, Franka Simon, Leiterin Kommunalmanagement E.ON Avacon, Brigitte Nieße, Vertreterin der Region Hannover in der Gesellschafterversammlung der Klimaschutzagentur.

v.l.n.r. : Astrid Hoffmann-Kallen, Leitstelle Energie- und Klimaschutz, Landeshauptstadt Hannover (LHH), Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Region Hannover, Hans Mönninghoff, Wirtschafts- und Umweltdezernent der LHH und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, Franka Simon, Leiterin Kommunalmanagement E.ON Avacon, Brigitte Nieße, Vertreterin der Region Hannover in der Gesellschafterversammlung der Klimaschutzagentur. (Bild: Region Hannover)

Region Hannover (red). Der Energieversorger E.ON Avacon AG ist seit Donnerstag, 6. März 2008 zwölfter Gesellschafter der Klimaschutzagentur Region Hannover. Bei der Gesellschafterversammlung am Abend wurde vom Notar die Beschlussfassung protokolliert und beurkundet. Darüber hinaus wurde ein Kooperationsvertrag unterschrieben. „Energieeffizienz und Klimaschutz sind Themen, die wir sehr ernst nehmen. Über unsere Beteiligung an der Klimaschutzagentur bieten sich viele Möglichkeiten der partnerschaftlichen Zusammenarbeit, vor allem auf kommunaler Ebene“, begrüßt E.ON Avacon-Vorstandsmitglied Matthias Herzog den Beschluss der Gesellschafterversammlung und die Vertragsunterzeichnung.
Mit jeweils 25,4 Prozent der Gesellschafteranteile halten Stadt und Region Hannover weiterhin die absolute Mehrheit. Der Förderverein mit mehr als 50 Mitgliedsunternehmen und Institutionen kommt auf 15,8 Prozent, die Energieversorger E.ON Avacon und die Stadtwerke Hannover auf jeweils 9,8 Prozent Anteile. Die verbleibenden Prozente teilen sich die üstra und sechs mittelständische Unternehmen aus der Klimaschutzwirtschaft der Region Hannover.
Klimaschutzagentur und E.ON Avacon wollen im Klimaschutzjahr 2008 in der Region Hannover vor allem im Rahmen kommunaler Klimaschutzaktionsprogramme, bei Energieeffizienz-Projekten wie „e.coBizz“ und „Gut beraten starten!“, Stromsparkampagnen, sowie im Bereich der Umweltbildung zusammenarbeiten. „Da wird deutlich, dass wir mit einem neuen starken Partner die Informations- und Beratungstätigkeit zu allen Klimaschutzthemen deutlich verstärken können“, so Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur.

Foto: Region Hannover


Verantwortlich für diesen Artikel: doris (siehe Autorenliste)
geschrieben am 10.03.2008

Dieser Artikel wurde 4950 mal gelesen.


Kommentare


Neuen Kommentar schreiben

Ihr Name:
Betreff:
Beitrag:
Bitte geben Sie den angezeigten Code ein.

Letzte Aktualisierung: 4.3.2009
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Wirtschaft und Politik