Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Sport und Spiel
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
www.badmintonteam-heesseler-sv.de....Spass in Burgdorf beim Badminton
Badmintonteam Heesseler SV:Landesrangliste U13 - U22 Nienburg: Geburtstagskind Lena Moses gewinnt das Mädcheneinzel U15 ! Platz 3 für Malte Wnendt (JE U15) und Hanna Moses (ME U13) !
Hanna auf Platz 3
Erste Turnier des Jahres mit prima Leistungen und Debüts !

Zum ersten Turnier des Jahres fuhren eine staatliche Anzahl von Heesseler Schülern zur Landesrangliste nach Nienburg, wo am Samstag mit den Altersklassen U13 und U15 gestartet wurde. Gleich 3 Debütanten auf einer Einzelrangliste konnten sich mit Niklas Stricks, Felix Rogge und Lena Wachsmuth in das Teilnehmerfeld spielen und diese machten ihre Sache prima. Im Jungeneinzel U13 scheiterte Niklas an dem späteren Finalisten Ressenchouk (TSV Neuenhause) mit 15:21 im Entscheidungssatz und konnte sich anschliessend bis auf Platz 8 nach vorne spielen. Auch Felix Rogge machte seine Sache prima, leider unterlag er gegen das Mitglied des NBV Talentpools F.Dawert (Vfl Stade) knapp mit 19:21 und 20:22 . Am Ende wurde es mit drei Siegen bei einer Niederlage ein prima 9. Platz beim ersten Mal auf Landesebene.


Auch Lena Wachsmuth spielte erstmals im Mädcheneinzel U13 mit, mit Platz 12 und guten Leistungen konnte sie zufrieden sein.

Hanna Moses konnte sich bis in das Halbfinale mit einem Dreisatzsieg gegen Herz (TuS Bröckel) spielen. Gegen die spätere Siegerin Alicia Molitor (Germania Hohnhorst) hielt sie prima mit bei der 15:21 und 16:21 Niederlage. Eine Nervernschlacht dann im Spiel um Platz 3 gegen Reckleben (Salzgitter) wo sie nach gewonnenen ersten Satz Matchbälle im zweiten Satz nicht verwerten konnte. In Satz drei führte sie schon mit 18:12, ehe sie wieder an den letzten Punkten etwas verzweifelte und erst am Ende mit Gewalt den dritten Platz und 21:18 gewann..Hanna halt..

Im Jungeneinzel U15 konnte Malte als an 5 gesetzt im Viertelfinale den Bremer Lübben in einem hart umkämpften Match mit 21:17,20:22 und 21:19 knapp besiegen, im Halbfinale gegen Micha Samuel Packross spielte er nach einem etwas dürftigen ersten Satz dann wesentlich taktisch besser und konnte Satz 2 mit 21:16 gewinnen. Leider ging dann Satz 3 am Ende an den Gegner beim 16:21, dennoch eine prima Leistung g, gekrönt mit einem sicheren Zweisatzsieg gegen Selke (Delmenhorst). Die für die Mannschaft in Heessel spielenden Sebastian Keller, Justus Jäde und Luca Dingler erreichten die Plätze 6,8 und 9.



Im Mädcheneinzel U15 waren wir gleich 5 Damen vertreten. Bis auf Debora überstanden alle die erste Runde, in das Halbfinale zogen dann Lena Moses und Pia Löwe ein. Im internen Duell gewann Lena dann in zwei Sätzen, Pia wurde am Ende 4.. Im Finale gewann Lena dann in drei Sätzen gegen Amelie Malz (TSV Neuenwalde) mit 21:15,15:21 und 21:9 und krönte ihren Geburtstag mit dem Turniersieg...

Laura musste das Turnier vorzeitig beenden, Lena und Debora gewannen in der Folge alle ihre Spiele so das am Ende Lena 5. und Debora 6. wurde. Gerade der 6.Platz für Debbie nach der Niederlage in der ersten Runde ein gutes Turnier das versöhnlich stimmte.



Am Sonntag ging es dann weiter mit dem U17 Einzeln bei den Mädchen. Für Vivian eine unglückliche Auslosung und einer Niederlage in der ersten Runde, dennoch steigerte sie sich prima und liess den Kopf nicht hängen und konnte sich mit 3 Siegen bis in das Spiel um Platz 5 nach vorne spielen, das unglücklich verloren ging. Schaut man sich den Setzplatz auf der Startertliste an und dann das Ergebnis dann konnte man sehr zufrieden sein. Für Yvonne lief es nicht ganz so gut , aber wichtig war ja am Ende dem Trainer kein Happy Meal bezahlen zu müssen.



Moritz war nach Nils seinem Ausfall (auch hier noch mal gute Besserung) der einzige Starter bei den U17 Jungen. Sehr unglücklich die Viertelfinalniederlage gegen Jablonski , danach ging es bis in Spiel um Platz 5 gegen Doppelpartner Yannick Friedrich (SG Pennigsehl-Liebenau). Der Spruch des Gegners vom eigentlichen Finale sorgte für allgemeines Gelächter, das Spiel ging dann mit 21:17,17:21 und 19:21 an Yannick... Platz 6 am Ende, na es gibt ja noch 2 Landesranglisten.

Ein dummes Turnier für Torben, der in der ersten Runde an Behme (VfB Peine) scheiterte , den er tags zuvor noch in Arnum schlagen konnte. Auch gegen Hauke Meyer unterlag er knapp in drei Sätzen. Nach einer langen Wartepause durch ein Freilos gewann er am Ende gegen Hoffstetter (Vechelde) in drei Sätzen, er selber nahm es als gutes Training auf..

Insgesamt war der Trainer zufrieden mit dem Wochenende, Steigerungen sind alle mal noch drin...Danke schön an Kirsti für das Helfen und Coachen am Samstag, an die Eltern die uns prima den Rücken freigehalten haben und an Tim für viele Bilder !







Autor/Redakteur: Frank Heise (fr)
Bilder: ( privat)
Erstellt am 19.01.2011
8531 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Frank Heise
aus Isernhagen
>> Nachricht senden
   Artikel von Frank Heise
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Sport und Spiel