Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Sport und Spiel
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
www.badmintonteam-heesseler-sv.de....Fun,Action,Speed in Burgdorf !
Badmintonteam Heesseler SV: Sensationeller 3. Platz für das Heesseler U15 Team auf den Landesmannschaftsmeisterschaften U15 als jüngstes Team in Osterholz- Scharmbeck !!
obere Reihe:
Samstagmorgen ging’s los für die U15er Truppe der Heesseler in die Nähe von Bremen. Erstmals unter eigener Regie und eigenem Namen auf einer Landesmeisterschaft trafen sich "Player", "Dudelsack","Piepsi","Justin Bieber", "Löwenherz", ""Ya Konan","Frechdachs","Farbtopf","Baby" und "Knuddelbär" um das Abenteuer anzugehen..:-)
Während Essrakete mit dem Zug als Turnierverantwortlicher anreiste, starteten Big Boss, Klaus und Piepsies Papa in Altwarmbüchen und man kam ohne Probleme in Osterholz- Scharmbeck an.
Nachdem man klar gestellt hatte das Osterholz-Scharmbeck an diesem Wochenende nur Heesseler Land war (grins, wir waren die einzigen die den banner hissten ) , gings für Big Boss und Klaus zur Auslosung, die uns mit Nienburg, Uelzen und Pennigbüttel in eine Gruppe brachte. Schon bei der Ansprache für das Turnier in der Kabine, merkte Big Boss: Das wird ne geile Sache hier, den die Kids gaben da schon voll Gas und spendeten dem Trainer bei jedem Satz Applaus...
Mit Frechdachs,Piepsi und Justin Bieber hatten wir gleich drei Spieler dabei, die gesundheitlich etwas angeschlagen und gerade so zum Turnier gesund wurden dabei und dementsprechend stellten wir auch an diesem Wochenende auf..
Zum Auftakt ging es gegen den TV Uelzen, einen unbekannten Gegner…der wunderte sich auch gleich was von den Heesselern zu erwartern war, denn Klaus hatte eine ganze Tüte gleich mit Trompeten, Klapperzeugs und Krachmachern dabei und Thomas setzte dem noch mit einer Riesentrommel einen oben drauf, so das es gleich in der richtigen Lautstärke zur Sache ging…Wir schlugen sie 8:0, aber man merkte einigen die Aufregung an, erstmals so eine Landesmeisterschaft mitzumachen, von daher waren die drei Dreisatzspiele dann auch keine Wunder.
Zwischenzeitlich kamen dann auch Bettina und Ralf sowie Joachim zur Unterstützung an, vielen dank für das Kümmern rund ums leibliche Wohl und dem ganzen drumherum und das viele Anfeuern !
Klar war das das Spiel gegen den SV Pennigbüttel das entscheidende Spiel um den Einzug ins Halbfinale werden würde, denn gegen den späteren Landesmeister Nienburg war uns klar das dort kein Blumentopf zu holen war….die Pennigbüttler hatten zwei starke Herren dabei und zwei starke Damen, so das die Aufstellung von Big Boss ihm selber etwas Magengrummeln bereitete.. Klar das wir das zweite Doppel sicher gewinnen würden, das erledigen Ya Konan und Frechdachs in souveränger Manier. Player und Justin Bieber schafften gegen das ersten Doppel mit zwei 96er Jahrgängen einen nicht so erwarteteten Sieg. Im Mädchendoppel spielten unsere beiden zwei jahre jüngeren Baby und Knudellbär gegen die 96er Mädchen des Gegners, je länger das Spiel dauerte um so besser kamen unsere beiden ins Spiel und siegten mit 15:21,21:14 und 21:13. Im ersten Einzel konnte sich dann Pipsi in drei Sätzen durchsetzen. Frechdachs als 99er Jahrgang zeigte dann eine super Leistung gegen den drei Jahr älteren Gegner und zeigte ihm ne Harke beim 21:9 und 21:14 Sieg. Dudelsack und Farbtopf holten das Mixed, einzig Löwenherz musste sich haueng geschlagen geben.
Nach der erwarteten Niederlage gegen Nienburg, wo das Traumpaar(mixed) Player und Knuddelbär den Ehrenpunkt holten, ging es bei vielen Schneeflocken ins Hotel. Die Zimmereinteilung war dann so, das die Mädels den Dachboden bevölkerten…Naja lief ja alles prima danke Bettinas Aufsicht.. Auf gings zum Griechen zum Futtern, ok Big Boss hatte sich etwas vertan wenn wir zu Fuss gegangen wären…grins. Prima aufgenommen dort, gabs Ouzo für alle, Löwenherz war aber die Verliererin …ok, für die Kids war Sprite im Ouzoglas..smile
Zuückgekommen ins Hotel waren die Kids einverstanden mit des Big Bosses Vorschlag zur Nachtruhe und ein großes Bett voll beömelte sich dann noch bei „Das Supertalent“ die Kandidatin an, die etwas ungewöhnlich das Bierfass öffnen wollte..
Sonntag: Halbfinale ….
Hochmotiviert und ausgeschlafen sowie gestärkt nach einem tollen Frühstück ging es in die Halle zum Halbfinale gegen den Favoriten TSV Bemerode.
Erwartungsgemäß mussten sich Player und Justin Bieber im ersten Doppel geschlagen geben, aber überraschend konnten wir dann mit Pipsi und Dudelsack im zweiten Doppel ausgleichen, die mit 21:19 und 21:19 gewannen. Im ersten Einzel zeigte Pipsi eine prima Vorstellung bei der Zweisatzniederlage gegen den Gegner. Zeitgleich spielten Farbtopf und Löwenherz das Mädchendoppel, ein erster Satz der hin und her ging und bei dem es viele Diskussionen gab..wenn ein Ball 20 cm im aus ist und man sieht den drinne…naja..egal der ging jedenfalls mit 22:24 unglücklich verloren und im Gegensatz zu anderen Matches bissen sich unsere beiden Mädels rein…sicher auch ein Verdienst das endlich ein richtiger Schiri da stand und die richtigen Entscheidungen traf, das war sehr beruhigend für unsere beiden. Knapp mit 21:19 holten wir Satz 2 und im dritten Satz brillierte Farbtopf mit einigen herrlichen Crossbällen am Netz, die den Gegnerinnen den Zahn zogen. 21:9 gewannen wir und konnten auf 2:3 verkürzen. Justin Bieber schlug sich prima gegen den Gegner, man merkte dann aber im zweiten Satz auch wie anstrengend das war nach der Krankheit. Frechdachs machte seinem Namen alle Ehre und konnte gegen den drei Jahre älteren Gegner beim 14:21 richtig gut ärgern, dennoch also 2:4...Knuddelbär konnte dann aber wieder mit einer tollen Leistung im Mädcheneinzel brillieren , so da wir wieder auf 3:4 herankamen. Im Mixed kam es zum Wiedersehen von Player und Baby nach Jahren, gegen Bemerode zeigten sie vor allem im zweiten Satz eine tolle Leistung,letztendlich verloren sie dann aber in zwei Sätzen und damit standen wir im Spiel um Platz 3 beim 3:5.
Hervorzuheben nach dem verlorengegangen Halbfinale die Stimmung im Team die so gut war als wenn wir gewonnen hätten…jeder hatte prima gespielt und gekämpft, wir haben den Favoriten nicht nur geärgert, sondern richtig Dampf gemacht…
Spiel um Platz 3: Mit Respekt ging es zum Abschluß im Spiel um Platz 3 gegen den MTV Salzhausen. Auch die waren an 1 und 2 mit zwei starken 96ern Jahrgängen besetzt und mit guten Damen, aber wir holten mit Frechdachs und Ya Konan den ersten Punkt im zweiten Doppel. Zwar wurden Kräfte immer weniger am Ende, aber Player und Justin Bieber besiegten die 96er Jahrgänge des Gegners in drei Sätzen. Farbtopf und Löwenherz gewannen das Mädchendoppel mit einer 120 % Leistung,grins, und Frechdachs schaffte den 4. Punkt im dritten Einzel. Den Siegpunkt für Platz 3 holte dann Pipsi in drei hart umkämpften Sätzen aber am Ende spielte er die Taktik 4 Ecken fast zu gut beim 21:16 im dritten Satz…Das Ende ist schnell erzählt, den das Mädcheneinzel gewannen wir in zwei Sätzen, Player spielte richtig gut das erste Einzel gegen die Nummer 1 des Gegners unterlag aber in drei Sätzen und das Mixed Justin Bieber/Baby besorgte den 7:1 Endstand…Deutlich aber so nicht zu erwarten und wieder waren es prima Leistungen die uns Platz 3 damit bescherten..
Nach der Siegerehrung gings dann für alle wieder ab in die Heimat..Ein klasse Wochenende, tolle Leistungen und Platz 3 rundeten das ab. Froh war Big Boss als er die letzte SMS bekam das alle heile zuhause landeten bei den Straßenverhältnissen…Der Dank geht an Klaus für viele Fotos und Unterstützung, an die mitgereisten Eltern für die Unterstützung und an Essrakete das Turnier toll durchzog…


Das ganze Team bedankt sich beim Förderverein für die tolle Unterstützung und hier die Auflösung :
Lena Brückner = Farbtopf
Debora Caspari = Baby
Lena Moses = Knuddelbär
Pia Löwe= Löwenherz
Sebastian Keller = Pipsi
Justus Jäde = Justin Bieber
Malte Wnendt = Player
Marvin Ottermann = Frechdachs
Hoa Le = Ya Konan
Luca Dingler = Dudelsack
Christian Weber = Essrakete
Frank Heise = Big Boss





Autor/Redakteur: Frank Heise (fr)
Bilder: ( privat)
Erstellt am 14.12.2010
7566 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Frank Heise
aus Isernhagen
>> Nachricht senden
   Artikel von Frank Heise
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Sport und Spiel