Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Sport und Spiel
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
www.badmintonteam-heesseler-sv.de....Spass in Burgdorf beim Badminton
Badmintonteam Heesseler SV: 2 Turniersiege auf der 1. Norddeutschen Rangliste U13/U15 in Neumünster
Justus gewinnt mit Jan Völker (Hamburg) das Jungendoppel U13
Norddeutsche Rangliste U13 - U15 Neumünster: "Kein Buch', prima Stimmung , Turniersiege für Laura Beigel/Lena Moses im MD U13, Justus gewinnt mit Jan Völker (Hamburg) das Jungendoppel U13

Für die "Roten" aus Niedersachsen ging es am Freitag schon los nach Neumünster, unter ihnen die 6 Heesseler, die nominiert wurden für die erste Norddeutsche Rangliste U13 - U15. Nach einer staufreien Anreise, der Verteilung der Zimmer ging es noch zum Essen nach der Teambesprechung. Unsere Mädchen hatten für das Wochenende ein Buch von Trainer Frank bekommen, das sie hegen und pflegen mussten und sie mussten viele spannende und aufregende Aufgaben lösen. Zusammen mit Alicia hatten sie viel Spass dabei, in der Halle kann man es sich mal anschauen wir das Buch nun aussieht.. Die Nachtruhe klappte prima und am Samstag morgen ging es los dann mit den Einzeln. Im Jungeneinzel U15 erwischte Malte ein schweres Los gegen den Bremer Windhorst und musste sich geschlagen geben, auch im zweiten Spiel erwischte er mit Siebold aus Sachsen Anhalt einen schweren Gegner aber da wehrte sich Malte prima bei der Dreisatzniederlage.

Den Sprung in die erste Gruppe bei den U13 Jungen packte dann überraschend Marvin als jahrgangsjüngerer Spieler. Nach einem einfachen Auftaktsieg waren alle gespannt wie gegen den Hamburger Graalmann aussehen würde, das war schon ein Vergleich unter den jahrgangsgleichen den Marvin mit 21:18 und 21:16 gewann. Zwar langte es nicht mehr für einen Sieg in der 1. Gruppe, aber die Leistungen gegen die älteren TOP 3 Spieler waren richtig gut und mit Platz 4 hätte wohl so richtig niemand gerechnet. Justus hatte im zweiten Spiel mit dem Berline Stomowski eine harte Nuß, musste sich aber im dritten Satz mit 15:21 geschlagen geben. Die Gruppenspiele gewann er dann alle ziemlich locker und Platz 5 war dann auch ok.

Bei den Mädcheneinzel konnte Debora das erste Spiel gegen gegen die Schleswig Holsteinerin Hunger in drei Sätzen gewinnen und traf dann auf Lena Moses, die dieses Spiel in zwei Sätzen gewann. In den Gruppenspielen gelang Debora noch ein Sieg und mit Platz 7 konnte man mehr als zufrieden sein, war man doch eigentlich nur als Ersatz nomniert wurden. Für Laura ein dummes Turnier: Erst Freilos, dann gegen eine unbequeme Gegnerin verloren, am Ende wurde es Platz 5, das lief nicht so rund. Lena schaffte in der ersten Gruppe 1-4 zwei Siege und musste im entscheidenen Spiel gegen Julia Hoffstetter ran. Im dritten Satz führte sie schon 20:17 aber unterlag noch mit 20:22. "Sehr ärgerlich, das war sehr unnötig das geht eigentlich wesentlich besser" so der Trainer, der insgesamt mit Platz 2, 5 und 7 zufrieden war.

Nach einem langen Turniertag der erst um 20.00 Uhr endete, ging man noch Essen, danach war dann sofort Nachruhe angesagt..fast alle hielten sich auch daran, aber einige Asprianten durften sich noch Liegestützen müde machen..

Schon ganz schön groggy ging es Sonntag in Doppel, bei den U15 Jungendoppel belegten Malte und Mischa Platz 10 , da waren schon gute Gegner am Start. Marvin erwischte eine ziemlichen schwachen Doppelpartner , das war nichts aber auch nicht Marvins Schuld.

Mit J.Völker zusammen vom LV Hamburg erreichte Justus das Finale gegen die Berliner Naujoks/Bölke, die an eins gesetzt waren. Nach einem 21:13 im ersten Satz mussten sie sich schon ganz schön strecken, ehe Justus mit einm Hechtbagger das 20:20 schaffte. 22:20 und der Turniersieg über die an 1 gesetzten Berliner war perfekt.

Im Mädchendoppel schaffte Debora bei ihrer ersten Teilnahme an einer norddeutschen Rangliste gegen Molitor/Küsperts den Einzug ins Finale. Das andere Halbfinale war ein Nervenkrimi der besonderen Art, den Lena und Laura da veranstalteten. Gegen die körperlich überlegenen Gegnerinnen aus Sachsen Anhalt kamen sie schwer ins Spiel und drei Sätze musste man bibbern bis der Finaleinzug mit 21:23,21:18 und 21:18 feststand. Im Finale gewannen dann Laura und Lena mit 21:19 und 21:14 und so konnte sich über den Doppelerfolg freuen.

Der Dank geht an Christian Weber, der sich um alles drumherum kümmerte, an Klaus Kindervater mit dem die Zusammenarbeit super klappte (auch beim Bierholen ) und an alle die mitgeholen haben...Super Wochenende, Super Stimmung !

"Kein Buch"

Justus gewinn...

Autor/Redakteur: Frank Heise (fr)
Bilder: ( privat)
Erstellt am 09.10.2010
6299 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Frank Heise
aus Isernhagen
>> Nachricht senden
   Artikel von Frank Heise
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Sport und Spiel