Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Sport und Spiel
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
www.badmintonteam-heesseler-sv.de....Spass in Burgdorf beim Badminton
Badmintonteam Heesseler SV: Landesrangliste U13 - U22 in Ritterhude: Debora Caspari gewinnt das Mädcheneinzel U13 ! Lena Moses erreicht mit Platz 3 Podiumsplatz bei den U15 Mädchen !
Spass in Ritterhude
Samstag morgens gings in Richtung Bremen zu der dritten Landesrangliste U13 - U15 im Einzel. Es ging schon nicht gut los das Niklas nicht reinrutschte in das Teilnehmerfeld der JE U13 und es keinen Kaffee gab morgens Lachanfall. Rechnet man die beiden Bremer raus so hätte Niklas als auch der E2 dort spielen können..schon schwerlich jemanden begreifbar zu machen warum Bremer auf einer niedersächischen Landesrangliste mitspielen.
Im Mädcheneinzel U13 zeigte Annika Neitzel prima Leistungen mit einem guten Aufwärtstrend und belegte am Ende Platz 7, etwas schade die Niederlage einzig in der ersten Runde. Hanna Moses unterlag etwas unnötig in der ersten Runde gegen eine ungesetzte Spielerin knapp in zwei Sätzen, spielte sich dann aber wieder bis auf Platz 5 nach vorne..21:23,21:14 und 22:20 nach 15:20 Rückstand...Hanna halt..Lachanfall

Debora gelangte mit zwei klaren Siegen ins Halbfinale wo mit Nele Voigtländer vom MTV Nienburg eine Angstgegnerin wartete. Der erste Satz ging knapp an die Nienburgerin, Satz 2 an Debora und in Satz 3 ging das große Zittern bis zum Satzende weiter...21:19 und die Erleichterung dann doch sehr groß...Bemerkenswert dann wie befreit sie im Finale dann sehr stark aufspielte und gegen die an eins gesetzte Alicia Molitor sich mit 21:12 und 21:12 sicher den Turniersieg holte...Eine prima Leistung vor allem im Finale...

Bei den Jungeneinzel U15 unterlag Malte in der ersten Runde, konnte dann Niklas Querfeld (TSV Bemerode) in drei Sätzen niederingen mit einer guten Leistungen, war dann gegen Sandvoß chancenlos und belegte am Ende Platz 9 mit zwei Siegen gegen Rutzen (Heidkrug) und Staats (Bemerode) jeweils in drei Sätzen...insgesamt eine gute Vorstellung von Malte als jahrgangsjüngerer.

Mädcheneinzel U15: Freud und Leid in der ersten Runde...während Laura und Lena Moses die erste Runde sicher überstanden, war das nicht der Morgen von Lena Brückner (Dreisatzniederlage gegen Peters vom TuS Hilter) und Pia (20:22,28:30 gegen Mertin aus Bröckel), das war doch sehr entäuschend für beide. Der ganze Tag war sehr schwierig für die beiden 97er und endete mit den Plätzen 11 und 13...so gehts halt.. Laura unterlag gegen die körperlich starke Larissa von Witte in drei Sätzen , da war am Ende die KRaft weg und auch Lene Moses musste sich dann danach im Halbfinale in zwei Sätzen geschlagen geben. Laura belegte am Ende Platz 6 mit einem 23:25 und 16:21 gegen Szalai (Bemerode), Lena zeigte noch mal einen großen Kampfgeist und gewann gegen Peters mit 21:19,19:21 und 21:16 und sicherte sich den den Podiumsplatz. Nach den beiden ersten Ranglisten die nicht so gut liefen , nun also Platz 3 mit tollen Leistungen. Beide könnten ja noch U13 spielen aber in den Top 6 von Niedersachsen ist schon eine Nummer..und nur gegen 96er verloren also Gegnerinnen die zwei Jahre älter sind...

Jungeneinzel U17: Für Eike war es schon prima das er überhaupt ins Feld sich mit den ganzen B-Ranglisten hereingespielt hatte. Das Pech erwischte ihn dann in der ersten Runde mit dem späteren Sieger Lukas Behme (Peine), das er in zwei Sätzen verlor. Auch Moritz unterlag in der Runde gegen einen Heidkruger das war etwas schade und da wäre mehr drin gewesen. Im Spiel gegeneinander gewann Moritz dann und Eike belegte am Ende Platz 14 mit eine Dreisatzniederlage trotz guter Leistung gegen Sokoll (Jesteburg). Nils verlor die erste Runde gegen Müller (Vechelde) , konnte sich dann aber wieder mit zwei Siegen weiter nach vorne spielen besonders der Sieg gegen Lange (Heidkrug) war schon prima. Gegen Jablonski (Bremen) hielt er gut mit , musste sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Moritz spielte paralell gegen Jäde (Peine) und verlor nur hauch eng knapp in drei Sätzen. Das Spiel um Platz 7 gewann Nils gegen Moritz in drei Sätzen der aber mit einer Rippenverletzung zu kämpfen hatte. Beide jahrgangsjünger, beide in den Top 8, das war das Ziel und das haben sie erreicht...

Mädcheneinzel U17: Erstmals dieses Jahr war Vivian qualifiziert für die Landesrangliste, die Ochsentour hatte sich gelohnt auf den B-Ranglisten...Schade das erste Spiel von ihr gegen Greco (Heidkrug) das knapp in zwei Sätzen verloren ging.Mit zwei Siegen und einer Niederlage ging es in das Spiel um Platz 8 gegen Lea Dingler, das sie trotz Atemproblemen und Krämpfen ungedingt zuende bringen wollte und nur knapp in drei Sätzen mit 21:19 , 23:25 und 14:21 verlor. Respekt aber davor sich im Spiel um Platz 9 so durchzubeissen... Yvonne unterlag in der ersten Runde gegen Veldmann (Veldhausen), gewann dann aber nach einer Aufholjagd gegen Hoppen aus dem gleichen Verein mit 21:19 im dritten Satz, dann aber eine unnötige Niederlage in drei Sätzen gegen Trulley (ABC) die den Sprung unter die besten Acht kostete. Am Ende wurde es dann Platz 11, das wär sicher noch weiter nach vorne gegangen.

Dameneinzel U22: Eine Altersklasse höher spielte Annika Badstübner dieses Mal und wirkte am Anfang bei der Niederlage gegen Wiedau etwas unsicher noch. Nach dem Sieg gegen Schalt (Nordenham) ging es gegen Ann-Kathrin, die im Viertelfinale gegen Bruns (PEnnigsehl-Liebenau) knapp in drei Sätzen scheiterte. Im Duell gegeneinander gewann Ann-Kathrin knapp in drei Sätzen, Annika wurde dann 10. am Schluss nach einer Dreisatzniederlage gegen Schwerdfeger (Pennigsehl-Liebenau). Ann-Kathrin gewann dann das Folgespiel in drei Sätzen, im Spiel um Platz 5 gegen Wiedau ging dann wenig mehr zusammen...außer das sie noch den beim Kartenspiel den Hauptgewinn zog..

So ging es dann wieder zurück Sonntag abend.. im Gepäck ziemlich viele knappe Niederlagen, eine prima Debora...trotzdem war der Trainer zufrieden...nicht berauschend, aber auch nicht verkackt..

Schlecht waren einfach die sanitären Anlagen in der Halle, das Durcheinander mit den Bällen auf diesem Turnier.. 3 verschieden Ballsorten wurden mangels des Turnierballs verkauft, der Turnierball an sich eine einzige Katastrophe von der Qualität her.






Autor/Redakteur: Frank Heise (fr)
Bilder: ( privat)
Erstellt am 05.06.2010
6043 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Frank Heise
aus Isernhagen
>> Nachricht senden
   Artikel von Frank Heise
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Sport und Spiel