Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Sport und Spiel
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel drucken

BADMINTON: Auftakt nach Maß für die TSV Burgdorf 3

Ein Auftakt nach Maß erwischte die 3.Mannschaft der TSV Burgdorf am Wochenende bei ihrer Saisonpremiere in heimischer Halle. Gegen den SC Uetze galten die Auestädter von Anfang an als Favorit. Zu schaffen machte dem Team eine Knieverletzung von Pascal Neumann, der jedoch auf die Zähne biß und zumindest im Doppel und im Mixed antrat. Im Einzel trat Ulrich Matthaei für ihn an. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison waren Verein und Mannschaft gespannt darauf, wie das Team sich im ersten Spiel in der neuen Spielklasse schlagen würde. Die Uetzer waren hier ein nicht unwillkommener Auftaktgegner – gelten sie jedoch eher als lösbare Aufgabe.
Eröffnet wurde der Spieltag in der heimischen Gymnasiumsporthalle wie immer mit den Herrendoppeln. Jochen Hansen und Marco Meixner spielten von Beginn an konzentriert auf und hatten beim 15:3 und 15:5 wenig Probleme. Auch Pascal Neumann und Ulrich Matthaei ließen nichts anbrennen und gewannen glatt in zwei Sätzen. Das anschließende Damendoppel von Sandra Ahrens und Sarah Müller ging kampflos an die Burgdorfer, da der SC Uetze nur mit einer Dame antreten konnte. Statt dessen trat Sandra Ahresn sofort zu ihrem Einzel an. Ihr gelang an diesem Tage einfach alles und so holte sie folgerichtig mit 11:2 und 11:2 den vierten Sieg im vierten Spiel. Im Mixed kam es zu einer sehr ungewöhnlichen Kombination. Pascal Neumann trat anstelle von Ulrich Matthaei an. An seiner Seite schwang Sarah Müller den Schläger. Positiv überraschend spielten die beiden ihre Kontrahenten regelrecht an die Wand. Damit war der Sieg bereits perfekt. Marco Meixner und Jochen Hansen bauten die Führung anschließend mit ihren Einzel-Siegen noch auf 7:0 aus, ehe Ulrich Matthaei im 3.Herreneinzel den Schlußpunkt setzte. Trotz einer ansprechenden Leistung reichte es beim 6:15, 15:10 und 11:15 nicht ganz zum Sieg.
Das 7:1 war am Ende jedoch hochverdient und machte Appetit auf mehr. Wohin die Reise geht in diesem Jahr bleibt allerdings zunächst recht ungewiß, denn die wirklich harten Brocken warten noch auf die 3.Mannschaft.

rg, 19.09.2004

Dieser Artikel wurde 1991 mal gelesen.


Kommentare


Neuen Kommentar schreiben

Ihr Name:
Betreff:
Beitrag:

Letzte Aktualisierung: 4.3.2009
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Sport und Spiel