Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Lyrik, Poesie und Cartoons
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Ausstellung in der russischen Bellingshausen Station in der Antarktis
„Love & Antarctica“
L O V E - Fotografie von Lars Schumacher als Beitrag zur Ausstellung „Love & Antarctica“ in der russischen Bellingshausen Station in der Antarktis. Post von der russischen Bellingshausen Station in der AntarktisPost von der russischen Bellingshausen Station in der Antarktis
Antarktis Art Projekt zum Thema „Love & Antarctica“. In der russischen Bellingshausen Station wird ab dem 09. April 2016 je eine Arbeit von Susanne Schumacher und Lars Schumacher am südlichst bewohnten Ort der Welt gezeigt. Vito Kattorgi & Oleg Katorgin, Mitarbeiter auf der Bellingshausen Station hatten Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt aufgerufen, sich zum Thema „Love & Antarctica“ mit einem Beitrag zu beteiligen. Einsendeschluss war bereits der Valentinstag am 14. Februar 2016 und auch der Tag an dem bereits einige Arbeiten präsentiert wurden. Anlass war zu diesem Zeitpunkt auch der Besuch Kyrill I. Patriarch von Moskau und ganz Russland und damit der Vorsteher der Russisch-Orthodoxen Kirche. Erstmals erschien ein amtierendes Oberhaupt an der entlegensten südlichsten russisch-orthodoxen Gotteshaus der Welt, der Dreifaltigkeitskirche in Collins Harbor auf King George Island. Die russische Antarktis-Station wurde 1968 von der Sowjetunion auf der nahezu eisfreien westlichen Fildes-Halbinsel errichtet und diente der russischen Fischerei-Antarktisflotte als Hauptdepot. Die künstlerischen Techniken für diese Ausschreibung waren sehr frei gewählt worden, um zahlreiche Einsendungen zu erhalten. Fotografie, Malerei, Zeichnung, Computergraphiken, Collagen, Kunstdrucke, Stempel, genmischte Techniken, 3D Objekte, poetische Lyrik, Audio und Video. Der Reiz an dieser Ausstellung war sicherlich, dass die Werke über den Postweg (Postlagernd über einen chilenischen Hafen) versandt wurden und es südlicher auf dieser Welt möglicherweise keine Kunstliebhaber anzutreffen sind. Susanne Schumacher und Lars Schumacher haben je eine fotografische Arbeit auf den Weg gegeben und freuen sich über die Ausstellungsmöglichkeit und dass sie den bis zu 50 Bewohnern der Station auf diesem Weg auch eine Freude machen können.


Post von der ...

Post von der ...


Autor/Redakteur: Lars Schumacher (LS)
Homepage: http://www.larsschumacher.de
Bilder: © Lars Schumacher
Erstellt am 07.04.2016
6049 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Lars Schumacher
>> Nachricht senden
   Artikel von Lars Schumacher
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Lyrik, Poesie und Cartoons