Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Lyrik, Poesie und Cartoons
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Eine besondere Weihnachtsgeschichte -
Der letzte Weihnachtsbaum - 4. Teil Die alte Frau und die Weihnachtskrippe
20117469 - Oma mit Junge und Kater Mikesch am Weihnachtsbaum - Der letzte Weihnachtsbaum - Eine besondere Weihnachtsgeschichte - 4. Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe20117445 Der kleine Tannenbaum - Der letzte Weihnachtsbaum - Eine besondere Weihnachtsgeschichte - 4. Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe20117403 - Schaf -- Der letzte Weihnachtsbaum - Eine besondere Weihnachtsgeschichte - 4. Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe20117416 - Hirte - Der letzte Weihnachtsbaum - Eine besondere Weihnachtsgeschichte - 4. Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe
Der letzte Weihnachtsbaum - 4. Teil Die alte Frau und die Weihnachtskrippe
Eine besondere Weihnachtsgeschichte -

4.Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe
© Brigitte Obermaier, München, 2001-12-21

1.Teil Einleitung
2.Teil > Der Student und die Fichte
3.Teil > Der kleine Junge und der Tannenbaum
4.Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe

/

Die alte Frau und die Weihnachtskrippe

Der kleine Baum sprach zu einer alten Frau: „Du bist dran, erzähle deine Weihnachtsgeschichte.“

Die alte Frau erzählte:

/


"Vor ganz langer Zeit habe ich meinen Mann kennen und lieben gelernt. Wir heirateten und gründeten eine Familie. Wir hatten nicht viel Geld und waren trotzdem sehr glücklich. Jedes Jahr schmückte ich den Weihnachtsbaum. Ich backte Plätzchen und Stollen. Ich kochte das Weihnachtsmenü und an Heilig Abend sangen wir Weihnachtslieder. Als Weihnachtsgeschenke gab es selbst gestrickte Handschuhe für die Kinder und Mützen, für Papa Socken und für die Großeltern warme Schals. Wie gesagt, viel hatten wir nicht, aber das, was wir hatten, wurde geteilt. Unsere Kinder bastelten aus Pappmachee eine Krippe, die jedes Jahr erweitert wurde. Anfangs war das nur eine Notlösung, heute liebe ich jede einzelne Figur davon.
Zum ersten Advent baue ich noch heute die Krippe auf. Jede Figur erzählt mir eine eigene Geschichte aus der Vergangenheit. Ich bin schon sehr alt und lebe viel in der Vergangenheit. Jedes Jahr holten mich meine Kinder ab, damit ich mit ihnen zusammen den Heiligen Abend feiern konnte. Am zweiten Weihnachtsfeiertag kamen sie dann zu mir. Da kochte ich für sie ein ganz einfaches Essen - Christkind im Krautbett nennt man es. Sie kennen es sicher alle! – Alle freuen sich darauf und brachten immer einen guten Appetit mit! Die Kinder halfen mir beim Kochen, Abwaschen und Aufräumen, so dass ich selbst nicht viel Arbeit hatte.
Nachmittags saßen wir zusamment im Wohnzimmer und wir erzählen uns untereinander, wie alles mit den Krippenfiguren begann.
Der Hirte entstand nach einem Spaziergang. An einem Sonntag sind wir damals hinaus in die Natur gewandert. Ein Auto hatten wir übrigens nicht. Die Brotzeit wurde im Rucksack mitgenommen und eine blaukarierte Decke diente als Tisch in der freien Natur. Wir saßen gerade gemütlich beieinander, als ganz in der Nähe ein Schaf blökte. Es war zu weit von der Herde weggerannt und hat wahrscheinlich unser gutes Essen gerochen. Julia, meine Tochter, rannte gleich ganz aufgeregt zum Schäfer,

/
um ihm von seinem verirrten Schaf zu erzählen.
Er holte sein Schaf ab und war ganz glücklich, dass er sein Tier gesund zurück bekam.

/

Zu Hause haben wir uns beim Basteln der Hirten-Figur an ihn erinnert. Der Hirte aus dickem Karton bekam einen grünen Lodenmantel umgehängt und einen dicken Stecken in die Hand gedrückt.
Als ich später einmal zu einer Hausgeburt gerufen wurde, nachdem die Hebamme zur gleichen Zeit einer anderen Frau Beistand leistete, haben wir in Erinnerung daran eine kleine Familie gebastelt. Mein Sohn Hannes hatte mich abgeholt und durfte das neugeborene Baby gleich bewundern. Er sagte: So muss unser Jesus-Kind in der Krippe aussehen! Genau so!
Auf dem dem Bauernhof in unserer Nachbarschaft gab es einen Stall mit einem Ochsen und einer Futterkrippe darin. Die wurden ebenfalls nachgearbeitet und stehen heute noch in unserer Krippe.
Den Esel sahen wir bei einem Spaziergang in Kirchdorf. Er wurde mehrmals neu gebastelt. Jedes Mal sah er eher einem anderen Tier ähnlich.
Heute lebe ich alleine in einer kleinen Wohnung und freue mich. über den kleinen Christbaum, den ich mir ausgesucht habe. Vergelts Gott. Meine beiden Kinder mit ihren Familien sind vor fünf Jahren aus beruflichen Gründen nach Amerika und Australien ausgewandert. Nur ab und zu kann ich sie sehen."
Der kleine Baum sagte:

/
"Du wirst dieses Jahr an Heilig Abend zwei Mal die silberne Glocke, die jedes Jahr am Christbaum hängt, läuten hören. Zwei große Überraschungen werden auf dich warten."



Gesegnete Weihnachten und einen zauberhaften Gruss
von Brigitte

/


Jetzt ist sie da die Weihnachtsgeschichte

http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-weihnachtsbaum-weihnachtsgeschichte-einleitung-und-weitere-folgen-d2371051.html

Der letzte Weihnachtsbaum
© Brigitte Obermaier, München, 2001-12-21

Der riesige Lastwagen wollte sich unbedingt unter die niedrige Brücke hindurch zwängen.

.... es kommt jeden Tag dazu passend eine Geschichte von mir
aufgeschrieben 2001 und nun veröffentliche ich diese

... dann lest mal weiter - was haben die Menschen erlebt?
... was habt IHR Menschen erlebt
... was kommt noch auf uns zu?



1. Teil > Einleitung
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-weihnachtsbaum-weihnachtsgeschichte-einleitung-und-weitere-folgen-d2371051.html

2. Teil > Der Student und die Fichte
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-weihnachtsbaum-weihnachtsgeschichte-2-teil-und-weitere-folgen-d2371282.html

3.Teil > Der Junge und der Tannenbaum
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-weihnachtsbaum-3teil-g-der-kleine-junge-und-der-tannenbaum-d2371543.html

4. Teil > Die alte Frau und die Weihnachtskrippe
http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/der-letzte-weihnachtsbaum-4teil-g-die-alte-frau-und-die-weihnachtskrippe-d2371871.html

5. Teil >

20117445 Der ...

20117403 - Sc...

20117416 - Hi...

Autor/Redakteur: Obermaier Brigitte oder ZM BO OB (ZM)
Bilder: ( privat)
Erstellt am 22.12.2011
4907 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Obermaier Brigitte oder ZM BO OB
aus 80333 München
>> Nachricht senden
   Artikel von Obermaier Brigitte oder ZM BO OB
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Lyrik, Poesie und Cartoons