Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Zweites Novemberkonzert im Klinikum Wahrendorff
Fantasievolles Abenteuer mit dem Alma Trio
Cellistin Ània Custodio Folch            Pianistin Prudence NugrohoGeiger Jeffrey Armstrong
Am Sonntag, 28. November, findet von 15.00 bis 16:00 Uhr das zweite Novemberkonzert der gemeinnützigen Organisation Yehudi Menuhin Live Music Now im Klinikum Wahrendorff statt. Veranstaltungsort ist das Dorff-Gemeinschaftshaus (DoG) in der Wahre Dorffstraße 4 in Köthenwald. Wer beim ersten Konzert auf den Geschmack gekommen ist oder dieses verpasst hat, hat nun die Möglichkeit eines weiteren Hörgenusses. Am 1. Advent spielt das Alma Trio auf und lädt mit einem wunderbaren Programm zu einem fantasievollen Abenteuer.

„Wir freuen uns auf das Konzert im Klinikum Wahrendorff schon sehr“, so die Cellistin Ània Custodio Folch stellvertretend für das internationale Trio. Sie ist leidenschaftliche Kammermusikerin und gründete 2020 das Alma Trio zusammen mit Jeffrey Armstrong (Violine) und Prudence Nugroho (Klavier). Sie werden von Oliver Wille, Markus Becker und Stefan Heinemeyer unterrichtet und zusammen sind sie Stipendiaten bei Live Music Now Hannover e.V. Auf dem Programm stehen unter anderem Felix Mendelssohn „Klaviertrio no. 2 in C moll - 2. Satz“, Johannes Brahms „Klaviertrio no. 3 in C moll – 4. Satz“ und Johann Strauß „Die schöne blaue Donau“. Das Konzert verabschiedet mit verschiedenen traditionellen Weihnachtsliedern in die vorweihnachtliche Zeit.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Es gilt die 2-G-Regel.

Das Klinikum Wahrendorff kümmert sich unter anderem mit kulturellen Events darum, dass sich die Vorbehalte gegen die Psychiatrie auflösen. Für mehr Toleranz und Miteinander! Konzerte, Tanz, Theater und Basare: Kultur bringt zusammen. Die Begegnungen und Gespräche zwischen Mitarbeitern, Anwohnern und Bewohnern sind grundlegend für gegenseitiges Verständnis und Toleranz. So entsteht ein gelingendes Miteinander. Musikalische Veranstaltungen und Basare sind angenehme Begegnungsräume. Hier kann man erleben, dass es normal ist, verschieden zu sein.

Zu den Künstlern:
Der aus Südafrika stammende Geiger Jeffrey Armstrong studiert seit 2019 bei Prof. Elisabeth Kufferath an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Zuvor schloss er sein vierjähriges Studium an dem Royal Birmingham Conservatoire in England ab. Darüber hinaus besuchte er zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei Daniel Rowland, Boris Brovtsyn, Jan Repko, Baiba Skride, Olivier Charlier und Leonidas Kavakos. Vor kurzem wurde Jeffrey Armstrong zur Teilnahme an den Meisterkursen „Prussia Cove“ 2021 in der Klasse von András Keller ausgewählt. Als Solist, Kammermusiker und Orchestermusiker führt er eine intensive Konzerttätigkeit in England, Deutschland und in Südafrika. Während seines Studiums in Birmingham wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Principal's Prize for Valuable Contribution to the Life of the Conservatoire”.

Cellistin Ània Custodio Folch ist Studentin im Fach Violoncello bei Prof. Leonid Gorokhov an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und bei Sol Gabetta an der Musik-Akademie Basel. Sie wurde im Jahr 1999 in Barcelona geboren und begann im Alter von sechs Jahren Cello zu spielen. Sie studierte weiter in IEA Oriol Martorell mit Josep Pazos, wo sie am Ende ihres Studiums mit dem „Strings Honor Prize“ ausgezeichnet wurde. Ània Custodio ist Sonderpreisträgerin des Wettbewerbs “Young performers BBVA” für die beste Interpretation katalanischer Musik und des “Intercentros melómano” Musikwettbewerbes. Sie hat vor kurzem am Meisterkurs des Erben Music Festivals (München) mit Steven Isserlis teilgenommen, wo sie mit dem Peter Erben Cello Prize ausgezeichnet wurde, der aus einer Leihgabe eines Peter Erben Cellos besteht.

Pianistin Prudence Nugroho wurde 1998 in Jakarta, Indonesien geboren. Ersten Klavierunterricht bekam sie im Alter von 5 Jahren. 2006 wechselte sie an das Musikkonservatorium von Jakarta. Im Sommer 2010 bestand sie die Aufnahmeprüfung als Vor-Frühstudierende, und im Sommer 2012 als Frühstudierende an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover im Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF). 2021 hat sie ihr Bachelorstudium an der HMTMH bei Prof. Roland Krüger absolviert. Im April 2021 führt sie ihr Masterstudium bei Prof. Ewa Kupiec fort. Sie hat bereits an zahlreichen Meisterkursen teilgenommen, so beispielsweise bei Prof. Bernd Goetzke, Pascal Rogé, Prof. Dr. h.c. Arbo Valdma, Dr. Steven Spooner, Prof. Konstanze Eickhorst, Prof. Teppo Koivisto und Prof. Tatiana Zelikman.

Mehr Informationen: www.wahrendorff.de und www.livemusicnow-hannover.de


Yehudi Menuhin Live Music Now e. V.
1977 gründete Lord Yehudi Menuhin in England die gemeinnützige Organisation Live Music Now (LMN). Er wollte Musik zu Menschen bringen, die nicht zu ihr kommen können. Heute vermittelt der Verein die Grundüberzeugung Lord Menuhins, dass Musik auch Therapie ist, die Kraft und Trost spenden kann. Zugleich werden junge Künstler gefördert, die am Beginn ihrer Karriere stehen und mit diesen Konzerten wichtige und prägende Erfahrungen sammeln. Die europaweit verbundenen Yehudi Menuhin Live Music Now Vereine organisieren heute eintrittsfreie Konzerte für Menschen, die in Altersheimen, Kranken-und Waisenhäusern, Justizvollzugs- und Jugendstrafanstalten, Behindertenheimen, Hospizen und anderen sozialen Einrichtungen leben. Live Music Now gibt es in Deutschland seit 1992 in mehreren Städten, in Hannover seit 2004.

Das Klinikum Wahrendorff ist das Fachkrankenhaus für die Seele und eine große Einrichtung der Eingliederungshilfe.
Der Stammsitz liegt zwölf Kilometer östlich der Landeshauptstadt Hannover in Sehnde mit den beiden Standorten Ilten und Köthenwald. Mit der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle betreibt das Klinikum Wahrendorff ein zweites Krankenhaus. Die Kliniken bieten ambulante, teilstationäre und vollstationäre Versorgung in der Akutpsychiatrie, Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Die Eingliederungshilfe ermöglicht Wohn- und Lebensperspektiven für Menschen mit seelischen, geistigen und/oder Mehrfachbehinderungen in Hannover und der Region. Das Gesamtklinikum verfügt über 717 Betten und Plätze. In den differenzierten Heimbereichen finden an die 1.100 Bewohner eine individuelle und fachlich anspruchsvolle Versorgung. Das Klinikum Wahrendorff ist mit 1.400 Mitarbeitenden einer der größten regionalen Arbeitgeber und mit über 100 Ausbildungsplätzen einer der wesentlichen Ausbildungsbetriebe in der Region.

Pianistin Pru...

Geiger Jeffre...

Autor/Redakteur: Petra Perleberg (pp)
Homepage: https://www.wahrendorff.de
Bilder: Ània Custodio Folch
Erstellt am 23.11.2021
121 mal gelesen.
Veranstalter: Klinikum Wahrendorff // Live Music Now Hannover
Adresse: Klinikum Wahrendorff, Dorff-Gemeinschaftshaus (DoG), Wahre Dorffstr. 4, 31319 Sehnde

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Petra Perleberg
aus Sehnde
>> Nachricht senden
   Artikel von Petra Perleberg
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit