Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Aus zwei Jahrhunderten:
Zitate über Burgdorf


Der Philosoph Ernst Jünger

Der Philosoph Ernst Jünger (29.3.1895 - 17.2.1998)
schrieb am 26. Mai 1939 nach einem Besuch in Burgdorf
folgende Zeilen:

"Am Nachmittag in Burgdorf, wo ich immer gerne bin. Die Stadt hat etwas unzerstörbar Trockenes, das allen Irrwegen der Historie in der Substanz
gewachsen scheint. Freilich lebt in ihr auch von Erhebung und hohem Fluge keine Spur. Wenn ich die alten Häuser sehe, erfasst mich Hoffnung, dass das Menschengeschlecht sobald nicht ausgerottet werden wird. Spät aber mächtig, beginnt mir einzuleuchten, was Stetigkeit im Leben heißt".


CIMA Stadtmarketing GmbH 2004:

Die CIMA Stadtmarketing GmbH aus Lübeck, die neben Burgdorf noch zahlreiche Städte und Gemeinden in Sachen Stadtmarketing betreut, schreibt 2004 in einer Analyse: „Burgdorf dürfte zu Deutschlands ,Hauptstädten’ des Bürgerengagements und des Ehrenamtes zählen. Hinter dem etwas altbacken anmutenden Namen Verkehrs- und Verschönerungs-Verein der Stadt Burgdorf verbirgt sich eine der größten und aktivsten Bürgerinitiativen ihrer Art im ganzen Land …“


Zitate aus dem 19. Jahrhundert

Topographie des Königreichs Hannover, München 1834:

„Burgdorf: Stadt und Hauptort des Amtes Burgdorf, in der Mitte zwischen Celle und Hannover. Sie liegt an der Aue und ist vielleicht die schönste Stadt dieser Größe im Königreich, da sie nach der Feuersbrunst von 1809 regelmäßig wieder aufgebaut ist. Sie hat 303 Häuser, 2.180 Einwohner, hat noch ansehnliche Branntweinbrennereien, sonst auch eine Tuchmanufaktur und städtische Gewerbe und einen Detailhandel, der den Ort und die umliegende Gegend mit den nöthigen Bedürfnissen versorgt.“

Meyers Konversationslexikon 1888:

„Burgdorf, Kreisstadt im preußischen Regierungsbezirk Lüneburg, an der Aue (54 m ü. M.) und der Eisenbahnlinie Hannover-Harburg, hat ein Amtsgericht, ein altes Schloß, eine evangelische Kirche, Kunstwoll-, Öl-, Dezimalwaagen-, Stärke- und Honigkuchenfabrikation, 3 Dampfsägemühlen, eine Gasleitung und 3278 meist evangelische Einwohner.“

Autor/Redakteur: Burkhard Wolters (Bw)
Homepage: http://www.vvvburgdorf.de
Bilder: ( privat)
Erstellt am 11.08.2011
4185 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Burkhard Wolters
aus Burgdorf
>> Nachricht senden
   Artikel von Burkhard Wolters
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit