Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Aktuelle Fahndungen und Zeugenaufrufe
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
BKA: Öffentlichkeitsfahndung beendet - unbekannter Tatverdächtiger des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern hat sich gestellt
Wiesbaden (ots) - Das Bundeskriminalamt (BKA) fahndete im Auftrag
der Staatsanwaltschaft Gießen in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen
xy...ungelöst" am 05.08.2009 nach einem bis dahin unbekannten Mann,
der des mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, der
Herstellung von kinderpornografischen Videos und deren Verbreitung
dringend verdächtig ist. Dazu wurden Videoaufnahmen und Stimmproben
ausgestrahlt sowie auf der Homepage des BKA veröffentlicht.

Am Mittag des 06.08.09 stellte sich der mutmaßliche Tatverdächtige
den Behörden. Im Rahmen der Fahndung waren zahlreiche Hinweise auf
seine Person eingegangen.
Die Ermittlungen zur weiteren Tataufklärung dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Gießen und das Bundeskriminalamt bedanken
sich bei allen beteiligten Stellen und Hinweisgebern für die gute und
sachdienliche Zusammenarbeit.

Autor/Redakteur: Doris Prante-Ledderbohm (doris)
Erstellt am 06.08.2009
11909 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Doris Prante-Ledderbohm
aus Lehrte
>> Nachricht senden
   Artikel von Doris Prante-Ledderbohm
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Aktuelle Fahndungen und Zeugenaufrufe