Lokale Berichterstattung in der Tagespresse
Unvollständige Berichterstattung zum Thema Parkhaus in der Tagespresse
Wer in den letzten Tagen aufmerksam die Tagespresse gelesen hat , wird feststellen müssen , daß das Thema Parkhaus nicht vollständig behandelt wurde. Liest man im Ratsinformationssystem aufmerksam die entsprechenden Ratsvorlagen . kommt man aus der Verblüffung nicht heraus. Die Kosten für einen Neubau werden zwischen 6 und 8 Mio.€ beziffert. Nach aller Erfahrung mit den städtischen Planungen können wir mit realen Kosten um 10.Mio.€ rechnen. Da stellt sich die Frage woher nehmen? Vor vielen Jahren schon mahnte die Verwaltung eine Renovierung des Parkhauses an. Was die damalige regierende Partei großzügig vor sich herschob. Auch die nachfolgende Koalition zeigte keine diesbezüglichen Ambitionen. Jedenfalls wäre eine damalige Renovierung und fortlaufende Instandhaltung im Sinne der vielbeschworenen Demographie den Bürger erheblich kostengünstiger gekommen.So etwas nennt man politische Weitsicht!
Der in der Lokalpresse nicht erwähnte Knüller ist , daß der Parkraum im Innenstadtbereich bewirtschaftet werden soll. Sei es mit Parkscheiben oder auch mit Parkgebühren. Diese Maßnahmen werden selbstverständlich die Käufer- und Besucherströme in die Burgdorfer Str. locken. Diese Maßnahmen werden auch westlich des Bahnhofes in Betracht gezogen.
Auch wird vergessen , daß maximal 10 Min. fußläufig im Bereich Manskestr. ,Schützenplatz und Obi ca. 2000 kostenfreie Parkplätze veorhanden sind. Große Frage :Wer stellt sich dann auf einen kostenpflichtigen Parkplatz? Vielleicht können diese Frage unsere Ratsmitglieder schlüssig beantworten!

Verantwortlich: Ulrich Gürtler (Damian)
Erstellt: 17.09.2011
9751 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten