Warten auf den Bus- oder: Hilfe, die Öffis kommen!


Dekorativer Bambus auf der Burgdorfer Strasse (Bild: S.Köhler)

Wer in Lehrter Ortsteilen wohnt, hat

- entweder ein Auto
-oder genug Geld fürs Taxi
-oder sehr viel Zeit und hoffentlich keine kleinen Kinder bei sich!

Da fährt doch im statistischen Mittel vom Neuen Zentrum nach Steinwedel pro Stunde ein Bus.

(Na gut, nicht jede Stunde, besonders in den Ferien nicht, dafür während der Schülerstoßzeiten aber manchmal sogar 2 ! Ach ja, am Wochenende gibt’s das Ruftaxi auf Vorbestellung und Sonntags nix- aber wer will da schon nach Lehrte...)

Hast du den Bus verpasst, wirds sportlich!
An den Bahnsteig hetzen, den Zug nach Celle erwischen , in Aligse aussteigen und gemütlich 2,5 km bis nach Hause laufen.

Sollte das nicht möglich sein, da
-man nicht gut zu Fuß ist
-oder man vom Training ausgepowerte Kinder bei sich hat,

wartet man halt ein Stündchen, bis der nächste Bus kommt.

Passiert genau das mit dem Bus 18:12 Uhr, wird das Warten billig- die Geschäfte auf der Einkaufsmeile Burgdorfer Strasse haben gerade fast alle geschlossen.
Auch der Imbisswagen macht gerade Feierabend, die „durstige“ Leute vorm CCL gehen auch langsam nach Hause- einzig die Eisdiele könnte jetzt noch problematisch werden.

Bleibt viel Zeit, sich den tollen Brunnen anzusehen und zu verhindern, dass die Kinder hineinpurzeln- schließlich liegt da ein Cent drin...
Ein wirkliche Lichtblick ist die Bambusdeko der gegenüberliegenden Kneipe- wirklich zeichnenswert!

Huch, so spät schon? Jetzt aber hurtig die Sachen zusammengerafft!

„Kinder, kommt aus dem Brunnen, der Bus kommt!“

So viel Spass für so wenig Geld- ein dreifaches Hoch auf die öffentlichen Verkehrsmittel!

Achtung: dieser Satire liegen wahre Gegebenheiten zu Grunde!

Verantwortlich: sandra Köhler (sk75)
Erstellt: 05.05.2009
7555 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten