Die BARMER informiert: Was sich zum 1.1.2009 in der gesetzlichen Krankenversicherung verändert hat
Was bringt der Gesundheitsfonds?
Mit dem Jahreswechsel gab es eine Vielzahl von Neuerungen im Gesundheitswesen. Guido Haake, Bezirksgeschäftsführer der BARMER in Lehrte gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
BARMER: „Am 1. Januar 2009 startete der Gesundheitsfonds, mit dem die Finanzierung in der gesetzlichen Krankenversicherung neu organisiert wird. Der Fonds soll für mehr Transparenz, Gerechtigkeit und Fairness sorgen. Die Beitragszahlungen fließen alle in einen Topf. Rund 20 Mitarbeiter beim Bundesversicherungsamt in Bonn verwalten den Gesundheitsfonds. Es gibt einen einheitlichen Beitragssatz von 15,5 Prozent für alle Versicherten. Die Höhe des Beitragssatzes ist auf Grundlage der Empfehlung eines Expertenkreises erfolgt und von der Bundesregierung festgelegt worden. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich nur mit Mühe einen Überblick über die Beitragsätze der Kassen verschaffen konnte. Jetzt heißt es: gleicher Preis. Vergleichen lohnt sich. Denn in Zukunft zählt mehr denn je, wer bietet den besten Service und wer garantiert die beste Qualität?“

Verantwortlich: BARMER GEK Lehrte (BL)
Erstellt: 14.01.2009
7081 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten