Mission Olympic, am Sonntag den 28. August
Endlich war das Wetter besser , am zweitem Tag kamen die Lehrter.


Die Kinderpyramide, gekonnt zusammengestellt. (Bild: privat)

Die Sonne schien und halb Lehrte war im Laufe des Tages auf dem Schützenplatz. Viele der Angebote wurden von Jung und Alt angenommen und der Hohnhorst- Park war voller Läufer und Jogger. Man traf viele Freunde und Bekannte, manche von ihnen hatten auch ihren Hund dabei. Ja auch einen ehemaligen FDP-Ratsherrn erkannte ich. Von der Stadt-Verwaltung waren einige gekommen und liefen mit. Das Stadtmarketing machte sich nützlich und auch unsere Bürgermeisterin Jutta Voß mit dem 1. Stadtrat Herrn Bee, waren anwesend. Überall bildeten sich lange Schlangen von Teilnehmern, wobei sich auch viele Kinder beteiligten. Für Essen und Trinken war gesorgt und der Tag verlief, wie ich sah, auch ohne größere Unfälle. Somit ist zu hoffen, das Lehrte eine gute Punktzahl erreichen könnte. einen Dank allen die hierbei mitgewirkt haben. Solche Tage sind auch ein Höhepunkt für die Einwohner der Stadt Lehrte. Es grüßt sie, der Bürgerreporter, der mit dem Hut.

Bungee, gegen das Gummiseil rennen, ein Spass für Kinder.


Pyramide, dritte Schicht von Kindern.


Die Kleinsten als vierte Schicht obendrauf., alle Achtung!


Langsam , oder schnell kamen die ersten Läufer.


Beim Samsung-Charity-Lauf wurden die vorgegebenen 2.011 Kilometer locker überschritten.


Zuletzt war es schon schwierig mit dem Gegenverkehr, der Läufer und Geher.


Judo-Vorführung.


Gäste sollten die Judokas treffen, was nicht gelang.


Hoher Besuch, die Bürgermeisterin Jutta Voß und der erste Stadtrat Bee.


Der bekannte Lehrter Tanzkreis.


Eine tolle Helfergruppe aus Hannover.


Coka Cola, war auch einer der Haupt-Sponsoren.


Der Bus-Abschleppdienst, klappte immer.


Die bekannte Läuferin, in Rot, ohne die es Mission Olympic nicht geben würde


Radfahren auf der Stelle. Alles brachte Punkte.


An der Kletterwand. Ganz schön hoch für ein Mädchen.


Oben angekommen, Beifall für die junge Dame.


Die Hilfskräfte (AOK) sammeln sich zur Heimfahrt.


Verantwortlich: JÜRGEN BRUNS (jjb)
Erstellt: 28.08.2011
6589 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten