Jahreswechsel
Erwachen in 2013. Satire vom AKL


Sonnenaufgang 2012. 30. Dezember.

Neujahrsmorgen. 2013.

Wenn ich die vielen Korken, die leeren Flaschen seh´,
verdammt, was tut mir noch der Schädel weh´.
Ich zwinge die lahmen Knochen, mühsam aus der Kiste,
Da dämmert´s mir, im Jahr 2013. angekommen biste !

Keine Frage, alles erinnert an ein Saufgelage.
Schädel, Magen, wieder klar ? wunderbar.
Was kann man nur mit alten Korken machen
mit etwas Fantasie, oft wunderschöne Sachen.

Was lernt man noch aus der Geschicht´,
eine Flasche allein, genügt oft nicht.
Ein Glas vom "Rotem", schützt das Herz,
zwei Flaschen bereiten mir, Gicht-Schmerz.

Vernunft, Maßhalten, ist´s Mittel aller Dinge,
pass auf, das dich der Durst zu mehr nicht zwinge.
Ich hoffe, wünsche allen Usern, das im neuem Jahr,
vom liebsten Wein, bei Durst, stets eine Flasche da.

Euer Jürgen.

Heute, leider nur Regen.




Verantwortlich: JÜRGEN BRUNS (jjb)
Erstellt: 01.01.2013
3716 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten