Einladung zur Vernissage in die Hannoverschen Kassen
Ausstellung „Mittwoch trinken wir Badeschaum“


Gesammelte Werke der Kunstwerkstatt KöthenwaldWahrendorff

Am Mittwoch, 05. Oktober, 17:00 bis 19:00 Uhr, findet die Vernissage der Ausstellung "Mittwoch trinken wir Badeschaum" in den Räumen der Hannoverschen Kassen, Pelikanplatz 23, 30177 Hannover, statt. In der Ausstellung werden Werke von Kunstschaffenden der Kunstwerkstatt Köthenwald am Klinikum Wahrendorff gezeigt. Begrüßen wird Silke Stremlau, Vorständin der Hannoverschen Kassen. Eine Einführung gibt es im lockeren Interviewformat mit Annette Lechelt, Künstlerin sowie Begründerin und Leiterin der Kunstwerkstatt Köthenwald. 22 Künstlerinnen und Künstler stellen 93 Werke aus.

„Herzlich laden wir zur Vernissage mit musikalischer Umrahmung in unsere Räume ein. Eine der Kunstschaffenden spielt an der Klarinette auf“, freut sich Silke Stremlau auf die Ausstellung, die vom 06.10.2022 bis 16.03.2023 in den Räumen der Hannoverschen Kassen besichtigt werden kann. „Unser Ausstellungskonzept lautet: Büroräume als Entwicklungsräume. Hier hat die Kunst ihren Platz und ihre Aufgabe: gesehen werden, anregen, inspirieren, unterstützen.“

„Die Kunstwerkstatt Köthenwald gehört zum Wahrendorff Tagwerk. Mit unserem Tagwerk bieten wir Menschen mit geistigen Behinderungen und/oder psychischen Erkrankungen viele Möglichkeiten, ihr Leben sinnvoll und bereichernd zu gestalten. Arbeit und Kreativität geben dem Tag Struktur und fördern Schritt für Schritt die Selbständigkeit. Mit einer Aufgabe, die Spaß macht, können wir motivieren, fördern und emotional festigen. Die tagesstrukturierenden Angebote sind Teil der Eingliederungshilfe. Das offene Atelier der Kunstwerkstatt ist ein Ort, an dem die Bewohnerinnen und Bewohner von Wahrendorff künstlerisch tätig werden können. Mögliche Angebote und Techniken sind: Malerei (Acryl- und Ölfarben, Zeichnen, Aquarellmalerei), Objektbau, Ton, Steinbildhauerei, Metallbilder, Comics, kreatives Schreiben. Kreativität braucht Freiheit. Deshalb kann jede/r Kunstschaffende selbst entscheiden, wie lange er/sie sich in der Werkstatt aufhalten möchte. Zugleich ist die Kunstwerkstatt eine Begegnungsstätte. Hier werden in zwangloser Atmosphäre soziale Kontakte zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern, Mitarbeitenden und Gästen des Klinikums geknüpft und gepflegt. Verrückte Ideen sind immer willkommen. Alles ist möglich!“, macht Annette Lechelt auf die Ausstellung neugierig.

Für die Vernissage ist eine Anmeldung bis zum 04. Oktober 2022 unter Telefon 0511 820798-50 oder per E-Mail info@hannoversche-kassen.de erforderlich.

Die Ausstellung kann vom 06.10.2022 bis 16.03.2023, jeweils am Dienstag 09:00 bis 17:00 Uhr und am Freitag 09:00 bis 14:00 Uhr besichtigt werden. Termine bitte per Telefon oder E-Mail vereinbaren. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln. Alle Angaben unter Corona-Vorbehalt.

Mehr Informationen: www.hannoversche-kassen.de und www.wahrendorff.de

Homepage: https://www.hannoversche-kassen.de/
Adresse: Hannoversche Kassen, Pelikanplatz 23, 30177 Hannover
Verantwortlich: Petra Perleberg (pp)
Erstellt: 01.10.2022
577 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten