245. Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermarkt am 21. Mai:
Spritzige Enten und glänzende Oldtimer


245. Pferde- und Hobbytiermarkt am 21. Mai 2021Burkhard Wolters


Mit der 245. Ausgabe des Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermarktes setzt der VVV am Samstag, 21. Mai, von 8.00 bis 13.00 Uhr die angelaufene 43. Saison der Traditionsveranstaltung auf dem Marktgelände am Kleinen Brückendamm fort. Nach dem erfolgreichen Saisonstart vor einem Monat werden wieder zehntausende Besucher aus dem norddeutschen Raum erwartet. Die beiden Highlights der aktuellen Veranstaltung sind das Comeback des Entenrennens auf der Aue und die Rückkehr der Fahrzeugklassiker, die coronabedingt vor drei Jahren das letzte Mal stattfanden.

Bezirksentscheid der Ponyjungzüchter

Im Rahmen seiner beliebten Pferde- und Reitervorführungen präsentiert der Verein Burgdorfer Pferdeland ab 9.00 Uhr den Ponyjungzüchtertag 2022 der Bezirke Lüneburg & Süd Hannover – Braunschweig. Bei dem Bezirksentscheid erleben die Zuschauer, wie die Teilnehmer im Alter von 6 bis 21 Jahren mit ihren Ponys und anderen Kleinpferden eine Reihe von praktischen Prüfungen durchlaufen.

9. Burgdorfer Oldtimer-Treffen

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehört das 9. Burgdorfer Oldtimer-Treffen, bei dem sich wieder die Besitzer historischer Fahrzeuge mit ihren Vehikeln (PKWs, Motorräder, Mopeds, Fahrräder, landwirtschaftliche Fahrzeuge) ein Stelldichein geben und für Gespräche mit anderen Oldtimer-Fans bereitstehen. Weitere Teilnehmeranmeldungen nimmt die VW-Geschäftsstelle (Tel. 05136 - 1862) entgegen.

Wertvolle Preise beim Entenrennen

Eine weitere Attraktion ist das 13. Entenrennen auf der Aue, für das der Startschuss um 11.00 Uhr auf der Auebrücke in der Poststraße fällt. Der Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf schickt als Veranstalter mit seinen Partnern Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf´in Burgdorf“ und E-CENTER-CRAMER wieder Hunderte von Plastikenten ins Rennen. Diejenigen, die am schnellsten am Zielort hinter der Auebrücke am Kleinen Brückendamm eintreffen, bringen den Loskartenbesitzern viele attraktive Preise ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Sambagruppe „SambaZamba“. Die Enten nehmen ihre Startposition in einem Radlader der Gustav Lehmann Mörtel, Sand- und Kieswerke GmbH ein.

Hauptgewinner geht auf große Einkaufstour

Der Hauptgewinner ist dazu eingeladen, mit einem vom Marktspiegel gestifteten BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 1.000 Euro auf eine entspannte Einkaufstour zu gehen. Der 2. Preis ist ein 65-Zoll LED-Fernseher im Wert von 999 € (Sponsor: EHG expert GmbH). Als 3. Preis gibt es einen BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEIN im Wert von 700 Euro (gesponsert von der Hannoverschen Volksbank, HAZ/NP, VGH-Vertretung Holger Wesche, aks automotive GmbH, StadtHaus, Bleich Drucken und Stempeln und NEUE WOCHE).

Dazu kommen viele andere wertvolle Gewinne: u.a. weitere BURGDORFER GESCHENKGUTSCHEINE sowie Sachpreise und Gutscheine der Burgdorfer Unternehmen und Eintrittskarten für Veranstaltungen im StadtHaus und Burgdorf Bonus-Gutscheinbücher.

Vor dem potenziellen Gewinn steht der Kauf eines Loses (3 Euro) bei den Verkaufsstellen E-CENTER-CRAMER (Weserstraße 2 und Uetzer Straße 14-15), HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle (Marktstraße 16), NEUE WOCHE (Hannoversche Neustadt 4-5) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie am Infostand des VVV auf dem Pferdemarktgelände bis kurz vor dem Zieleinlauf des Entenrennens. Der Erlös fließt in die Kinderaktivitäten beim 49. Stadtfest Oktobermarkt vom 30. September bis 2. Oktober 2022.

Durch die Veranstaltung führt ab 9.00 Uhr Christoph Dannowski (HAZ/NP). Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt um ca. 12.00 Uhr am VVV-Infostand auf dem Pferdemarkt-Gelände am Kleinen Brückendamm. Für abwesende Loskartenbesitzer liegen die Gewinnliste und die abzuholenden Preise bis zum Samstag, 4. Juni, im E-CENTER-CRAMER in der Uetzer Straße 14-15 aus. Die Gewinnliste ist auch online einsehbar auf www.stadtmarketing-burgdorf.de und www.ichkaufinburgdorf.de.

Ausstellung „Historisches Handwerk“

Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Ausstellung „Historisches Handwerk“, bei der sich der Buchdrucker Fred Benecke, Kunsthandwerker Torsten Eggert, Holzgestalter Dirk Beisert, Imker Alfons Bölinger, Besenbinder Horst Eggelmann, Landschlachter Michael Fahlbusch, Töpferin Dora Heyenn, Stielemacher Bernd Lassen und der Korbmacher Hans Müller bei der Ausübung nahe ausgestorbener Handwerkskünste über die Schulter schauen lassen. Das Glitzern kleiner Sterne beim Schleifen, prasselndes Feuer und der Klang schwerer Hammerschläge begleiten seit alter Zeit das traditionelle Schmiedehandwerk. Ein erfahrener Experte in diesem Metier ist Jo Bai. Er zeigt bei seiner Live-Vorführung, welche Kunstgriffe ein klassischer Schmied bei seiner Tätigkeit anwendet.

An seinem Infostand wirbt der VVV für die Veranstaltungen der kommenden Wochen (u.a. „Musik und Tanz im Stadtpark“ am Himmelfahrtstag, 26. Mai, und Ausstellung „VELOMANIA“ zum 20-jährigen Bestehen der Radfahrgalerie Burgdorf im Stadtmuseum, 6. Juni bis 31. Juli). Mit einem eigenen Stand ist die Stadtjugendpflege vertreten und informiert über die von ihr organisierte Ausstellung „Kinderrechte“, die vom 19. Juni bis 17. Juli in der KulturWerkStadt zu sehen ist.

Vom Seifenblasenparadies bis zum Kinderkarussell

Im Kinderzelt der Stadtsparkasse Burgdorf und von CarWash (Lise-Meitner-Str. 10) tauchen die Besucher in ein Seifenblasenparadies ein und erfahren vom Team des JohnnyB. wie mit unterschiedlichen Techniken bunt schillernde Seifenblasen entstehen. Am Stand des Frauen- und Mütterzentrums können sich Kinder hautfreundliche Glitzertattoos auftragen lassen. Zum Austoben lädt eine Riesenhüpfburg ein. Zudem gibt es die Gelegenheit, einige Runden mit dem Kinderkarussell zu drehen.

Sambasound in der Innenstadt

Nach oder vor dem Pferde- und Hobbytiermarkt lohnt sich ein Streifzug durch die Innenstadt. Dort hat sich eine Reihe von Unternehmen zusammengetan und lädt ab 10.00 Uhr mit netten Aktionen sowie einem kurzweiligen Unterhaltungsprogramm zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein. Ein besonderer Blickfang ist die neue saisonale Themendekoration „Schmetterlinge“, die sich an den Straßenüberspannungen über der Markt- und Poststraße, Braunschweiger Straße und Hannoversche Neustadt befindet. Über die Straßen zieht die Gruppe SambaZamba der Musikschule Ostkreis Hannover und spielt mitreißende Sambamusik aus Brasilien auf Originaltrommeln. Drehorgel-Udo ist ebenso unterwegs und spielt nostalgische Melodien und Ohrwürmer aus alter Zeit.

Im Stadtmuseum die 20er Jahre erleben

Im Rahmen der Ausstellung „Faszination 20er Jahre – Leben in der Weimarer Republik“ gibt es von 11.00 bis 13.00 Uhr im Stadtmuseum (Schmiedestr. 6) eine kostenlose Mitmachaktion für kleine und große Besucher. Verkleiden mit historischen Kostümen, Kaffeemahlen und Spiele aus der Zeit der 1920er Jahre stehen im Mittelpunkt. Der Eintritt ist frei.

Hinzu kommen diverse gastronomische Angebote (unter anderem von der Heide-Bäckerei Meyer, Glashaus, Hähnchenbar, Moccacino, Ristorante Fortore, Eiscafé Localino, HOOK´S FOOD LOUNGE und ADA-Grill).

Folgende Sonderparkplätze stehen am Veranstaltungstag zur Verfügung: Unter der Hochbrücke (Finanzamt), am Rathaus II, im Parkhaus am Bahnhof, Uetzer Straße/Ecke Ostlandring, Lehrter Straße und am Güterbahnhof. Auswärtige Besucher sollten die Umgehungsstraße (B 188) an der Abfahrt Ostlandring verlassen. Wegweiser in der Innenstadt erleichtern die Orientierung für Fußgänger.

Homepage: http://www.vvvburgdorf.de
Adresse: Pferdemarktplatz, 31303 Burgdorf
Verantwortlich: Burkhard Wolters (Bw)
Erstellt: 11.05.2022
1318 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten