Drei historische Altstadtgebäude erstrahlen in neuem Glanz:
„Burgdorfer LichtBlicke“ setzen markante optische Akzente


Neue Beleuchtung der St. Pankratius-Kirche (Bild: privat)

Ungewohnte optische Eindrücke begleiten die Burgdorfer seit dem ersten Oktoberwochenende beim abendlichen Gang durch die Altstadt. Das Rathaus I, die St. Pankratius-Kirche und das Schloss stehen im Mittelpunkt einer umgestalteten Beleuchtungstechnik, die zu den Vorgaben des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts gehört. Durch die neuen „Burgdorfer LichtBlicke“ erstrahlen die drei historischen Gebäude in einem erheblich gesteigerten Attraktivitätsgrad. Die dezente Illumination in warmweißem Licht optimiert das Erscheinungsbild dieser geschichtsträchtigen Bauten und führt zu einer verbesserten Wahrnehmung ihrer architektonischen Struktur.

Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) unterstützte die erfolgreiche Realisierung des neuen Beleuchtungskonzeptes mit einem maßgeblichen Geldbeitrag, zu dem zahlreiche Mitglieder des Netzwerkes für Wirtschaft und Gesellschaft beitrugen. Der Verein sieht in dem Illuminationsprojekt einen wichtigen Beitrag zur visuellen Aufwertung des Altstadtkerns und eine grundlegende Ergänzung der Burgdorfer Lichtwochen. Besondere Unterstützung kam von den Sponsoren CP-Pharma GmbH, E-CENTER-CRAMER, Hannoversche Volksbank, KSB INTAX, Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf und Schuhhaus Polch.

Burgdorfer Schloss


Rathaus I in der Marktstraße


Verantwortlich: Burkhard Wolters (Bw)
Erstellt: 12.10.2012
3872 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten