Neues Halbjahresprogramm liegt vor:
Bei den VVV-JuniorClubTagen sind Abenteuerfreude und Wissensdurst gefragt


Der JuniorClub des VVV (Bild: privat)

Mit seinem 44. ClubTag setzt der VVV-JuniorClub sein aktuelles Programm am Mittwoch, 11. Juli, fort. Bis zum Jahresende gibt es an jedem zweiten Mittwoch des Monats sechs weitere spannende Mitmachaktionen und Workshops für erlebnisfreudige Kinder und Jugendliche. Der Treffpunkt variiert in der Regel zwischen dem Stadtmuseum und der KulturWerkStadt. Neben den Mitgliedern können jederzeit interessierte Gastteilnehmer hineinschnuppern. Für altersbedingte Vorgaben bittet Clubleiterin Sabine Fuchs um Verständnis. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine persönliche Voranmeldung bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 - 1862. Clubmitglieder erhalten dabei Ermäßigungen. Wegen der großen Nachfrage sind die Teilnehmerkarten für alle ClubTage der zweiten Jahreshälfte bereits vorrätig.

Am 11. Juli brechen die Teilnehmer des für Kinder ab 8 Jahren geeigneten ClubTages um 15.30 Uhr mit dem Drahtesel an der KulturWerkstadt auf. Die Radtour führt zur Schafskäserei in Immensen. Auf dem idyllisch im Wald verborgenen Anwesen leben schwarze ostfriesische Milchschafe und Toggenburger Milchziegen. Von ihren köstlich schmeckenden Erzeugnissen können die Besucher eine Kostprobe nehmen und sich für die Rückfahrt stärken. Wie die Betreiber der Käserei berichten, lassen sich die Tiere gerne von sanften Streicheleinheiten verwöhnen. Für die Mitfahrt setzt die Clubleiterin ein verkehrssicheres Fahrrad und einen Fahrradhelm für die Kinder voraus.

Lebhafter Forschergeist ist beim 45. Clubtag am Mittwoch, 8. August, angesagt. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr im Innenhof des Stadtmuseums. Die beiden Naturonauten „Lili Löwenmaul“ und „Claudius Immergrün“ begeben sich mit den teilnehmenden Kindern (zwischen 7 und 12 Jahren) in ihr neues Pflanzenlabor. Mit ihren jungen Forschungsassistenten gehen sie auf eine unterhaltsame und fröhliche naturkundliche Entdeckungsreise und erkunden die typischen Eigenschaften einiger Pflanzenarten. Dabei vermitteln „Lili“ und „Claudius“ wissenswerte Neuigkeiten über Sonnen- und Fleischfresser, fliegende Samen oder Fenster in Blättern. Die Sparkasse Hannover unterstützt das Naturerlebnis.

Auf der Beliebtheitsskala Burgdorfer eisleckender Genießer nimmt italienisches Eis seit der ersten Eröffnung eines italienisches Eiscafes durch Giovanni Battista Toldo am 1. Juni 1960 einen besonderen Rang ein. Eine anerkannte Kapazität in der heutigen Eisherstellung ist Salvatore Tomasello, über dessen Leben auch die Ausstellung BURGDORF INTERNATIONAL“ berichtete. Seine Eiskreationen stehen im Mittelpunkt des 46. JuniorClubTages am 12. September (für Kinder ab 8 Jahren). Um 16.00 Uhr geht es von der KulturWerkstadt mit dem Fahrrad zu seinem Eislabor, in dem die Teilnehmer dem versierten Eisprofi beim Herstellungsverfahren seiner kühlen (Sch)Leckereien über die Schulter blicken dürfen und hinterher ausgiebig Gelegenheit zum Probieren haben.

Kombinationsvermögen, Schnelligkeit und Ausdauer sind beim 47. JuniorClubTag gefragt, zu dem sich die Teilnehmer am 10. Oktober um 16.00 Uhr an der KulturWerkStadt treffen. Anschließend geht es im Stadtpark auf eine „Geocaching“-Schatzsuche mit GPS-Geräten, Taschenlampen, Feuerzeugen und anderen Hilfsmitteln. Es gilt, mit diesen Utensilien die auf der Karte eingezeichneten Markierungspunkte aufzuspüren und die vorbereiteten kniffligen Aufgaben im Team zu lösen. Jede Gruppe hat die Chance, mit gutem Orientierungsvermögen und Schnelligkeit die Verstecke vor den anderen zu entdecken und zuerst den geheimen Zielpunkt mit dem verborgenen Schatz zu erreichen. Der Spaß an der gemeinschaftlichen Suche steht im Vordergrund. Die Entdeckungstour für gewitzte Spürnasen ist für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren geeignet.

In der Ausstellung „Polizeimuseum“, die der VVV und die Stadt Burgdorf ab dem 17. November im Stadtmuseum zeigen, gibt es viele bemerkenswerte Ausstellungsstücke aus der Geschichte des neuzeitlichen Polizeiwesens zu sehen. Darunter befinden sich Uniformen, Ausrüstungsgegenstände, Polizeifahrzeuge, eine historische Polizeiwache und technische Hilfsmittel der Kriminalermittler. Jörg Windfuhr, seit dem 1. August 2004 Kontaktbeamter der Burgdorfer Polizei, gewährt den Hobby-Detektiven des 48. ClubTages am 14. November schon vor der Eröffnung einen Einblick in die sehenswerte Schau. Treffpunkt ist um 16.00 Uhr im Stadtmuseum. Es gibt es keine Altersbeschränkung.

Die Weihnachtsbäckerei in Röddensen erfreute sich bereits bei drei ClubTagen großer Beliebtheit. Sie steht am 12. Dezember ein weiteres Mal im Mittelpunkt eines ClubTages, der das Programm des zweiten Halbjahres abschließt. Um 16.00 Uhr kommen die Teilnehmer an der KulturWerkStadt zusammen und fahren gemeinsam mit dem VVV-Extrabus nach Röddensen. Dort begrüßen sie Bäckermeister Hans-Otto Thiele und sein Sohn Hendrik in ihrer Backstube. Für die Jungbäcker (ab fünf Jahren) ist ein reichlicher Teigvorrat vorbereitet, mit dem sie nach Belieben und mit Unterstützung der erfahrenen Bäckerprofis leckere Butterplätzchen mit Schokoglasur und Streusel backen können.

Neben den vergünstigten Teilnehmerkarten für die ClubTage erhalten die Mitglieder ein jährlich neu aufgelegtes Gutscheinheft, das zum ermäßigten Besuch diverser Veranstaltungen berechtigt (u.a. Kino, Schwimmbad, Computerkurse, Minigolf, Flohmarkt). Die Mitgliedschaft kostet sechs Euro im Jahr.

Salvatore Tomasello


„Lili Löwenmaul“ und „Claudius Immergrün“






Homepage: www.vvvburgdorf.de
Adresse: Braunschweiger Straße 2, 31303 Burgdorf
Verantwortlich: Burkhard Wolters (Bw)
Erstellt: 29.06.2012
3824 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten