Pressemitteilung der Stadt Lehrte
Theater: Othello


(Bild: Stadt Lehrte)

Donnerstag, 11. März 2010, 19.30 Uhr
Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße 16, Lehrte
Tragödie von William Shakespeare
Theater für Niedersachsen


Der venezianische General Othello ist erfolgreich und allseits geachtet. Doch als dunkelhäutiger Maure bleibt er ein Fremder in der Stadt. Als er heimlich die Senatorentochter Desdemona heiratet, verteidigt sie ihre Liebe gegen ihren Vater. Bei einer Beförderung zieht Othello den jüngeren Cassio gegen den Mitberwerber Jago vor. Jago sinnt auf Rache. Wie ein raffinierter Puppenspieler versteht er es, die Menschen in seiner Umgebung zu manipulieren. Und so gelingt es ihm auch, Othellos Vertrauen zu Desdemona zu zerstören. Ein Verdacht, ein vermeintliches Indiz genügen, um Othello von Desdemonas Untreue zu überzeugen.
Othellos Liebe verwandelt sich in rasende Eifersucht. Um die verloren geglaubte Ehre und damit die Ordnung seiner Welt wieder herzustellen, weiß sich Othello nicht anders als mit Gewalt zu helfen. „Othello“, das wohl leidenschaftlichste Stück der Shakespeare-Tragödien wurde vermutlich 1604 im Globe-Theatre uraufgeführt.

Inszenierung: Barbara Neureiter
Bühne und Kostüme: Dorit Lievenbrück
Mit: Jens Koch, Katharina Wilberg, Dieter Wahlbuhl, Christoph Götz, Philip Richert, Heidrun Reinhardt, Moritz Nikolaus Koch, Rudolf Schwarz
Einführung in die Inszenierung: Mit Astrid Reibstein (Dramaturgin TfN) um 19.00 Uhr im Musikzimmer des Forums.

Vorverkauf im Bürgeramt (05132-505303), Kulturamt (05132-505284, 505105), Buchhandlung Böhnert (05132-864300), Bücherstube Veenhuis (05132-56400), Zigarrenhaus Witt (05132-3195).
Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr.
Karten: 12 – 21 Euro. Ermäßigungen gegen Vorlage eines Ausweises.
Kartentelefon: 05132 – 505284, 505303

Eine Veranstaltung des Kulturamtes der Stadt Lehrte

Homepage: http://www.lehrte.de
Adresse: Burgdorfer Str. 16, 31275 Lehrte
Verantwortlich: Webmaster Lehrte Online (lehrte)
Erstellt: 09.03.2010
3734 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten