Zeugenaufruf! Toter in Wohnung gefunden
Hannover (ots) - Die Todesursache des am Freitag tot in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Davenstedter Markt (Davenstedt) aufgefundenen Mannes ist geklärt. Demnach ist das Opfer an mehreren Stichverletzungen im Oberkörper verstorben.

Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei fanden den Toten - der Leichnam wies mehrere Stichverletzungen auf - am Freitag gegen 14:00 Uhr in einer Wohnung im fünften Obergeschoss des Mehrfamilienhauses Davenstedter Markt 4. Zuvor hatten zwei Angestellte einer nahe gelegenen Firma die Beamten alarmiert, weil sie bemerkt hatten, dass in der Wohnung seit mehreren Tagen das Fenster offenstand. Die Ermittlungen der Mordkommission (Moko) "Markt" laufen seit diesem Zeitpunkt auf Hochtouren. Noch am Freitagabend fand eine Obduktion des Opfers statt. Dabei wurden als todesursächlich mehrere Stichverletzungen im Oberkörperbereich festgestellt. Auch die Identität des Getöteten konnte mittlerweile mit hoher Wahrscheinlichkeit geklärt werden. Demnach handelt es sich bei dem Mann um den 54 Jahre alten Mieter Wolfgang Liehs. Die Beamten
gehen davon aus, dass der 54-Jährige in seiner Wohnung getötet wurde und sichern weiterhin Spuren am Tatort. Auch die Befragung und Vernehmung von Nachbarn und Anwohnern dauert an. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar, auch gibt es bislang keinen Tatverdächtigen. Nach der Auswertung erster Ermittlungsergebnisse können die Polizisten jetzt den möglichen Tatzeitraum näher eingrenzen. Demnach gehen sie davon aus, dass Wolfgang Liehs zwischen dem 08. - seit diesem Tag hatten die Fenster in der Wohnung offen gestanden - und dem 11. Januar umgebracht worden ist. Die Ermittler vermuten ferner, dass die Kleidung des Täters nach dem Verbrechen blutverschmiert gewesen sein dürfte. Die Mordkommission ist weiter dringend auf Zeugenhinweise angewiesen und fragt deshalb konkret:

Wer hat seit Dienstag, 08.01.2013, verdächtige Beobachtungen rund
um die Wohnanlage Davenstedter Markt gemacht oder hat verdächtige
Personen gesehen?

Hat jemand seit dem vergangenen Dienstag eine Person im Umfeld der
Wohnanlage beobachtet, die möglicherweise blutverschmutzte Kleidung
trug?

Wer hat seit diesem Tag Kleidungsgegenstände, die blutverschmutzt
waren, gefunden bzw. bei jemandem gesehen?

Wer hat das Opfer in der letzten Zeit möglicherweise in Begleitung
einer oder mehrerer Personen gesehen?

Wer kann Hinweise zu Familienangehörigen oder zu Kontaktpersonen
von Wolfgang Liehs geben?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der
Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

Verantwortlich: Doris Prante-Ledderbohm (doris)
Erstellt: 13.01.2013
4527 mal gelesen.
<< Zurück zum Artikel
   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten