Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Wirtschaft und Politik
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ kämpft der DGB für ein soziales Europa Musik, Tanz, Kinderprogramm, Aktionen und aktuelle Themen
Heil, Barley und Bleilaus „Guddi“ kommen am 1. Mai zum DGB-Maifest


v.r.n.l.: Reinhard Nold, Klaus Trusch, Martina Buchheim vom DGB, Fritz van Rechtern, Renate Gerstel und Reinhard Riedel vom Verein „Erlebniswerkstatt Buchdruck-Museum Soltau e.V.“

Am Mittwoch, 1. Mai, findet ab 10 Uhr auf dem Lehrter Rathausplatz wieder die traditionelle Maikundgebung des DGB Lehrte statt. Die Besucher erwartet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. Als Hauptredner tritt der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil auf. Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl, wird vom DGB/OV-Vorsitzenden Reinhard Nold und seiner stellv. Martina Buchheim interviewt.

Darüber hinaus gehören zum Programm am Tag der Arbeit auch ein Interview der DGB Jugend, eine Aufführung des Tanz-Clubs Lehrte sowie Musik von Christian Prescher. Für Kinder wird es eine Hüpfburg, Torwandschießen, ein Kinderparcour mit Preisen und Popcorn geben. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Es gibt Bier, Bratwurst, Kaffee und Kuchen zu erschwinglichen Preisen.

Als besondere Attraktion wird der gemeinnützige Verein „Erlebniswerkstatt Buchdruck-Museum Soltau e.V.“ mit seinem mobilen Museum mit von der Partie sein. Die Buchdrucker der Soltauer „Bleilaus“ zeigen kleinen und großen Gästen ihr Handwerk und treten in Gewändern zur Zeit der Erfindung der Bleibuchstaben auf. Ihr Maskottchen „Guddi Gutenberg“, gezeichnet vom bekannten Stern-Cartoonisten Tetsche, ist natürlich dabei und hilft kräftig mit, alles rund um Gutenbergs Erbe interessant und erlebbar zu machen.

Ein Höhepunkt wird der Einsatz zweier alter Druckmaschinen der Marke „Boston-Tiegel“ sein. „Damit drucken wir gegen eine kleine Spende unsere berühmten ‚Glaslandeplätze‘ und unsere eigens entworfene Europa-Flagge“, freut sich Drucker Fritz van Rechtern auf die Aktion. In Windeseile werden die Gutenbergjünger vor Ort mit echten Bleilettern die Vornamen der Besucher setzen, die sich einen persönlichen Untersetzer wünschen. „Jedes Mal neu wird in der Druckform ein Vorname ausgewechselt und ab geht es senkrecht zurück in den Boston. Früher sagte man ja Bierdeckel dazu, aber auf unseren kann auch Alkoholfreies landen“, scherzen die Schwarzkünstler rund um ihren 1. Vorsitzenden Reinhard Riedel. Und Bleilaus „Guddi“ will auch ein gerechtes Europa. Deswegen dürfen die Besucher am 1. Mai sogar selbst drucken, nämlich ein „Jaaaaa!“ zu Europa und damit den spaßigen Flaggenentwurf der Gutenbergjünger komplett machen. Die Buchdrucker waren vor über 150 Jahren die ersten, die sich organisierten. „In dieser Tradition sind wir gern beim 1. Mai in Lehrte dabei und stehen ganz hinter den Forderungen des DGB für ein gerechtes Europa“, so Renate Gerstel, für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig.

DGB Fest 2019 ist vielfältig, abwechslungsreich und nicht nur für Kenner der Politik interessant, sondern bietet Unterhaltung für Groß und Klein.

Autor/Redakteur: Reinhard Nold (rn)
Bilder: DGb Lehrte
Erstellt am 22.04.2019
345 mal gelesen.
Veranstalter: DGB Ortsverband Lehrte
Adresse: Rathausplatz in Lehrte

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Reinhard Nold
aus Lehrte
>> Nachricht senden
   Artikel von Reinhard Nold
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Wirtschaft und Politik