Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Wirtschaft und Politik
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Bürgermeisterwahl in Lehrte
Grüne unterstützen Bürgermeister Sidortschuk


Parteisprecher Roland Panter und Fraktionsvorsitzender Ronald Schütz (beide Grüne) freuen sich auf den gemeinsamen Bürgermeisterwahlkampf mit Klaus Sidortschuk (SPD)

(red) Bei der anstehenden Bürgermeisterwahl werden die Weichen für die zukünftige Politik in Lehrte gestellt. Die Grünen verfolgen einen auf Nachhaltigkeit ausgelegten, zukunftsorientierten Politikansatz. Es geht darum die Umwelt zu schützen, das Thema Verkehr weiter zu entwickeln und auch mit Bevölkerung und Wirtschaft in einen Dialog über die künftige Entwicklung des Standorts Lehrte zu treten. „Die Frage darüber, wie wir uns als Partei für die Bürgermeisterwahl aufstellen, hat uns intensiv beschäftigt“, beschreibt es Parteisprecher Roland Panter, „dabei stehen für uns ökologische und strukturelle Themen sowie das Miteinander der Menschen in Lehrte im Mittelpunkt.“

Grüne positionieren sich selbstbewusst


Die aktuell sehr guten Umfragewerte der Grünen liegen auf Augenhöhe mit den Ergebnissen aus der vergangenen Bürgermeisterwahl. Dort trat Ronald Schütz, der Fraktionsvorsitzende der Lehrter Grünen an und konnte 22,1 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang für sich verzeichnen. Panter ist daher überzeugt, „wir haben allen Grund, uns mit unserem Ansatz einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Politik selbstbewusst aufzustellen.“ Zugleich müsse man der Realität ins Auge blicken, die Chance auf den Platz an der Spitze der Lehrte Verwaltung sei trotz erfreulich hoher Umfragewerte eher unrealistisch. In diesem Bewusstsein haben die Grünen sich nun für die Bürgermeisterwahl positioniert. Am Donnerstagabend wurde auf der Mitgliederversammlung im Lehrter Vileh einstimmig die Unterstützung für den SPD-Kandidaten und amtierenden Bürgermeister Klaus Sidortschuk beschlossen.

Ausschlaggebend dafür ist unter anderem die gut funktionierende Koalition mit SPD und Linken, die es ermöglicht gemeinsam auch Grüne Politik zu realisieren. Diese Chance sehe man mit der konservativen Grundhaltung des politischen Mitbewerbers von der CDU eher nicht. „Überall in der Republik sind es Unionspolitiker, die aus den Ministerien heraus drängende Veränderung für den Klimaschutz aktiv verhindern.“ So ist das auch in Niedersachsen. „Wichtige Fragen bei Verkehr, Energie und Landwirtschaft sehen wir mit der CDU auch hier vor Ort in Lehrte nicht gut beantwortet“, beschreibt es Panter, „es fehle an Mut und grundsätzlichem Gestaltungswillen“ und dieser Geist soll nach dem Wunsch der Grünen nicht in die Lehrter Verwaltung einziehen.

Verkehrsentwicklung: Radverkehr und Elektromobilität haben Priorität


Ronald Schütz führt konkrete Pläne an, bei denen Sidortschuk im Fall der Wiederwahl Unterstützung durch die Verwaltung zugesagt habe: „Das Thema Verkehr beschäftigt uns besonders und wir freuen uns, dass Bürgermeister Sidortschuk hier offen für unsere politischen Pläne ist.“ Angefangen beim Radschnellweg, für den jetzt konkrete Verhandlungen mit der Region aufgenommen werden sollen. Es geht aber auch um die Entwicklung des Alltagsradverkehrs. Dieser soll mit großer Selbstverständlichkeit attraktiver und sicherer gestaltet werden. Schütz führt weiter aus: „Uns bewegt das Thema ÖPNV, hier wollen wir die Bedürfnisse der Bevölkerung optimaler abbilden. Dazu müssen wir neu denken und Dinge ausprobieren.“ Schließlich gäbe es viele innovative Ideen für optimierte öffentliche Mobilität. Klar ist für die Grünen auch, die Mobilität der Zukunft wird elektrisch sein. Dafür müssen mit Hilfe der Verwaltung passende Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dazu zählt der gezielte Aufbau einer guten Ladeinfrastruktur, die Umstellung der städtischen PKW-Flotte auf Elektrofahrzeuge und die Anschaffung städtischer Elektrofahrräder. „Gerade beim Verkehr gibt es viele Themen, über die wir uns auf der Ebene der Ratspolitik, aber auch der Verwaltung intensiv unterhalten müssen. Hier erleben wir Klaus Sidortschuk als jemanden, der diese Entwicklungen mittragen möchte. Das ist wichtig für uns“, schließt Schütz.

Bürgermeister Klaus Sidortschuk freut sich sehr über die Unterstützung der Grünen im Bürgermeisterwahlkampf. „Ich danke den Grünen für das Vertrauen in meine Arbeit. Wir wollen Lehrte mit großer Weitsicht gemeinsam weiterentwickeln. Das gelingt im Zusammenspiel aus Rat und Verwaltung sehr gut. Da haben Grüne und auch Linke einen Anteil dran“. Natürlich sei nicht immer alles perfekt und es gebe auch mal Meinungsverschiedenheiten, Vertrauen und Verantwortungsbewusstsein seien jedoch bei den Partnern sehr groß, sodass immer gute Lösungen gefunden werden können. Sidortschuk hofft, dass dies auch von den Bürgerinnen und Bürgern in der Kernstadt und den Ortsteilen wahrgenommen werde. „Wir haben gemeinsam bereits viele gute Dinge umgesetzt. Zugleich dürfen wir uns nicht zurücklehnen. Die nächsten Jahre werden in vielerlei Hinsicht ausgesprochen anspruchsvoll. Da will ich mich mit meiner Erfahrung aktiv einbringen und merke dies auch deutlich bei den Grünen.“

Autor/Redakteur: Frank Meyer (hkx)
Bilder: Bündnis 90/Die Grünen
Erstellt am 08.03.2019
182 mal gelesen.

   © 1998-2018 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Frank Meyer
aus Hemmingen
>> Nachricht senden
   Artikel von Frank Meyer
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Wirtschaft und Politik