Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Frühjahrskonzert im Klinikum Wahrendorff
Klangwelten mit dem Quartett Grimm


Das Dorff-Gemeinschaftshaus, kurz DoG, bietet die Bühne für hervorragende Musik.

Sehnde/Köthenwald, 28. Januar 2020
„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ – das war eine prägende Erfahrung des weltberühmten Geigers Yehudi Menuhin. Die von Yehudi Menuhin Live Music Now organisierten Konzerte gehören daher fest in den Veranstaltungskalender des Klinikum Wahrendorff. Der Auftakt findet in diesem Jahr bereits im Frühjahr, am Sonntag, 09. Februar um 15:00 Uhr im Dorff-Gemeinschaftshaus in Köthenwald, Wahre Dorffstrasse 4, mit dem Quartett Grimm statt. Die hochbegabten, motivierten und einfühlsamen Musiker Janna Berger (Jazzgesang), Sung-Yueh Chou (Violoncello), Kai Wenas (Jazz-Gitarre) und Robin Alberding (Percussion) führen durch ein Programm von eigenen Kreationen, das Gäste und Bewohner des Klinikums gleichermaßen begeistern wird.

„Angesiedelt in der Nähe der Popular- und Jazzmusik und einem Einfluss von Kammermusik - So oder ähnlich lässt sich die Musik von Grimm beschreiben“, fasst Janna Berger zusammen.

Das Quartett Grimm gibt es seit dem Frühjahr 2017 und befindet sich seitdem ständig im Wandel. „Wenn man die Musik beschreiben will die Grimm machen, dann würde man vermutlich erst einmal bei der ungewöhnlichen Mischung aus klassischen Holzinstrumenten, Gesang und synthetischen Klängen und Effekten beginnen. Und wenn man den Bandsound schon keinem bereits existierendem Genre zuordnen kann, dann wäre die beste Beschreibung der Grimm'schen Musik wohl: intensiv. Intensive Klänge, intensive Rhythmen und intensive Texte“, so der gebürtige Hannoveraner Kai Wenas. Und Robin Alberding ergänzt:“ Unsere Musik lebt vor allem durch ihre ruhigen Klangwelten, die zurückgenommene und gleichzeitig intensive Spannungen entstehen lassen.“

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Autor/Redakteur: Petra Perleberg (pp)
Homepage: https://www.wahrendorff.de
Bilder: Foto: Klinikum Wahrendorff/Steeg_Bargiel
Erstellt am 28.01.2020
1328 mal gelesen.
Veranstalter: Klinikum Wahrendorff
Adresse: Dorff-Gemeinschaftshaus, Wahre Dorffstraße 4, 31319 Sehnde

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Petra Perleberg
aus Sehnde
>> Nachricht senden
   Artikel von Petra Perleberg
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit