Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Ein musikalischer NeujahrsSpass mit Classic, Jazz und Comedy am 4. Januar 2020:
Neujahrskonzert mit der BRASS BAND BERLIN und attraktivem Vorprogramm


Burgdorfer Neujahrskonzert am 4. Januar 2020 mit der BRASS BAND BERLIN

Am Samstag, 4. Januar, eröffnen der VVV, Stadtmarketing Burgdorf und StadtHaus Burgdorf das neue Themenjahr „Natürlich Burgdorf!“ mit dem Neujahrskonzert im Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Str. 31). Beginn ist um 20.00 Uhr. Im Foyer stimmt ab 19.00 Uhr ein von Stadtmarketing Burgdorf präsentiertes Vorprogramm auf das Konzertereignis ein. Nach dem großen Premierenerfolg im vergangenen Jahr steht erneut die BRASS BAND BERLIN im Mittelpunkt und lädt die Zuhörer zu einem musikalischen NeujahrsSpass mit Classic, Jazz und Comedy ein. In der Pause gibt es Imbissmöglichkeiten. Eintrittskarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862, und im Online-Portal www.reservix.de erhältlich. Für VVV- und Stadtmarketing-Mitglieder sind Ermäßigungen vorgesehen. Die Hannoversche Volksbank fördert das Neujahrskonzert. Folgende Sponsoren unterstützen das Programm: Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf GmbH, E-CENTER-CRAMER, Verlagsgesellschaft Madsack (HAZ/NP) und Steuerkanzlei Skibba & Willardt.

Ein Konzertabend der Spitzenklasse

Sie sind anders als andere: frecher, verrückter, verspielter. So beschreiben sich die Mitglieder der BRASS BAND BERLIN, die seit 1989 ein Garant für einen gelungenen und unterhaltsamen Konzertabend der Spitzenklasse ist und 2019 ihr 30-jähriges Jubiläum feierten. Das Motto lautet: „Musik mit Witz, Charme & Frack“. Die zehn Top-Musiker um den Bandleader Thomas Hoffmann sind allesamt fantastische Solisten und ernten immer wieder tosenden Beifall. Sie scheuen sich auch nicht, Wagner oder Bach zu verjazzen. Jeder einzelne zeigt sich am Abend als Perfektionist und Könner auf diversen Instrumenten, mal brav geblasen, mal quer oder gar auf zerteilter Posaune. Das Konzert ist gespickt mit Gestik, Mimik und unerwarteten Gags. "Wem Klassik oft zu ernst und Comedy zu banal vorkommt, ist bei uns wieder genau richtig“, verspricht Thomas Hoffmann. „Unser Erfolgsgeheimnis lautet, dass wir einfach alle Spaß bei der Musik haben und der Funken direkt auf das Publikum überspringt“, versichert der Bandleader. „Diese Musik muss man sehen“, schrieb die Presse.

Eine virtuose und rasante Hochleistungsschau

Was das pfiffige Ensemble bietet, kann eigentlich nicht beschrieben werden. Es entpuppt sich meist als virtuose und rasante Hochleistungsschau, voll bepackt mit Musik, Humor und Kabarett. Besonders der Bandleader und Gründer Thomas Hoffmann rast vom Xylophon zum Mikrofon, zurück für einen kurzen Gong oder Glockenschlag, nach vorne zum Erzählen eines Witzes, dann ist ein Schreckschuss fällig oder vielleicht ein quietschendes Entchen, die Heulhupe, Trillerpfeife oder was auch immer. Als Spaßmacher mit Leib und Seele scheut sich er auch nicht davor zurück, die Diva Marilyn Monroe zu mimen und dafür ein laszives Strumpfband anzulegen.

Wenn Wagner auf BigBand trifft

Zum Auftakt erklingt der Spiritual „When the Saints Go Marching In“ und sorgt für die richtige Stimmung. In der „Leichten Kavallerie“ ertönt eine wiehernde Trompete und ein perfektes Klarinetten-Solo. Es folgen Kompositionen von Edward Elgar, Count Basie, Benny Goodman und anderen Legenden der Musikgeschichte – mitreissend, brillant, unvergleichlich. Aus 21 Stunden Wagnermusik werden 4 Minuten und 30 Sekunden packende, reizvolle und spannende „Bayreuther Festspiele“ im Swing-Stil mit bekannten Themen aus „Walküre, Tannhäuser, Siegfried, Parzival, Der fliegende Holländer und Lohengrin“. Überraschende Szenen gibt es bei der Parodie zu Franz von Suppés Operette „Dichter und Bauer“. Bei Leroy Andersons „Typewriter“ setzt sich der Bandleader (Spitzname: Mr. 100.000 Volt) an eine orangefarbene Privileg 72, die das einzige Schreibmaschinenmodell mit einem zartschmelzenden Anschlag und einem phänomenalen „Tick“ und „Tack“ ist. Als weitere musikalische Leckerbissen erklingen der Säbeltanz von Aram Chatschaturjan, die Samba „Tico Tico“ und der „Bolero“ von Maurice Ravel. Letztes Highlight ist der Goodman-Klassiker „Sing, Sing, Sing“, bei dem Tobias Schiller auf der Klarinette durch gekonnte Permanentatmung den letzten Ton für drei bis vier Minuten hält. Da reißt es die Zuschauer wie schon bei der Premiere des Stückes in der New Yorker Carnegie Hall vor rund 80 Jahren von den Sitzen.

Temporeicher Galopp durch die Musikgeschichte

Humorvoll und virtuos übertragen die elf befrackten Herren ihre Spiellaune auf das Publikum und verpassen dem brillant entwickelten Mix aus Klassik, Swing, Jazz, Schlagern und Filmmusik eine musikalisch perfekte Bühnenshow. Dabei ist vor ihren gewitzten Parodien kein Komponist sicher. Alles gehen die tollkühnen Musiker ohne Scheu, aber mit Grips, Temperament und Originalität an und nehmen ihre Zuhörer mit auf einen unterhaltsamen und temporeichen Galopp quer durch die Musikgeschichte.

Mitglieder der großen Berliner Orchester

Die elf Musiker der BRASS BAND BERLIN sind im „normalen Leben“ langjährige Mitglieder der großen Berliner Klangkörper, wie dem Orchester der Deutschen Oper Berlin, Rundfunk-Sinfonie-Orchester-Berlin oder der RIAS BIG BAND. Dabei begleiteten oder begleiten sie namhafte Stars wie Luciano Pavarotti, Anna Netrebko, José Carreras, Montserrat Caballé, Herbert Grönemeyer, Milva, Bill Ramsey, Peter Alexander, Sammy Davis jr., Udo Jürgens, Caterina Valente, Peter Herbolzheimer, Joja Wendt, Sarah Connor, Xavier Naidoo, David Bowie, Shirley Bassey, Robbie Williams und viele andere.

Autor/Redakteur: Burkhard Wolters (Bw)
Homepage: http://www.vvvburgdorf.de
Bilder: BRASS BAND BERLIN
Erstellt am 26.09.2019
954 mal gelesen.
Veranstalter: VVV, Stadtmarketing Burgdorf und StadtHaus Burgdorf
Adresse: Veranstaltungszentrum StadtHaus, Sorgenser Straße 31, 31303 Burgdorf

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Burkhard Wolters
aus Burgdorf
>> Nachricht senden
   Artikel von Burkhard Wolters
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit