Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Startschuss für die 40. Saison fällt am 20. April in Burgdorf:
233. Pferde- und Hobbytiermarkt bietet attraktives Familienprogramm
233. Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermarkt am 20. April 2019
Neue und bewährte Programmpunkte präsentiert der VVV für die kommende 40. Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison, die am 20. April 2019 mit der 233. Ausgabe auf dem Marktgelände am Kleinen Brückendamm startet. Die vor 40 Jahren ins Leben gerufene Veranstaltung hat sich zu einem unverwechselbaren Markenzeichen der Stadt Burgdorf entwickelt und zieht sechsmal im Jahr bis zu 15.000 Besucher aus ganz Nordwestdeutschland an. Eine Kombination aus Tradition und Wandel in Verbindung mit einem attraktiven Familienprogramm tragen zur Erfolgsgeschichte bei. Das Verkaufsangebot umfasst Pferde und Kleintiere aller Art (Geflügel, Ziervögel, Nager und Fische) sowie Tierzubehör. Die Termine 2019 (von April bis September jeden 3. Samstag im Monat von 8.00 - 13.00 Uhr): 20. April, 18. Mai, 15. Juni, 20. Juli, 17. August und 21. September.

Neuer Reiterflohmarkt am 20. April


Ein wichtiger Partner ist der Verein Burgdorfer Pferdeland mit seinen Pferde- und Reitershows, die immer wieder ein Publikumsmagnet sind. Zum Auftakt am 20. April steht eine Präsentation unterschiedlicher Pferderassen im Mittelpunkt. Ab 9.00 Uhr findet an der Reitbahn als Premiere der neue Reiterflohmarkt statt. Die Standverteilung beginnt um 8.00 Uhr. Standkarten (3 x 3 m) sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862, zum Preis von 10 Euro (Tageskasse: 15 Euro) erhältlich.

Beteiligen können sich alle privaten Anbieter. Das Flohmarktangebot umfasst Zubehör und Ausstattung für Pferd und Reiter in gebrauchtem und gut erhaltenem Zustand. Im Angebot ist alles, was das Reiterherz begehrt: Von Halftern, Reitsatteln und Decken für das Pferd bis hin zu Westen und Stiefeln für den Reiter. Den ganzen Vormittag haben Kaufinteressierte die Gelegenheit, in dem Angebot zu stöbern und mit den Händlern ins Gespräch zu kommen. Der Verkauf von Neuware ist nicht zulässig.

Offizielle Eröffnung um 11.00 Uhr

Bürgermeister Alfred Baxmann, der Vorsitzende des Vereins Burgdorfer Pferdeland, Barthold Plaß, und der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader übernehmen um 11.00 Uhr die offizielle Saisoneröffnung. Für die musikalische Umrahmung sorgt ein Jagdhornbläsercorps.

Von historischem Handwerk bis zum „Sensenmann“

Bei der Ausstellung „Historisches Handwerk“ präsentieren sich Korbflechter, Imker, Sattler und Drechsler. Florian Kobbe und Christian Helmreich vom Eisenzeithaus Grafhorn führen alte Schmiedetechniken vor. „Sensenmann“ Wolfgang Winter gibt einen Einblick in das traditionelle Mähen mit einer Sense. Er ist einer von nur drei Sensenlehrern in Norddeutschland und Mitglied im Sensenverein Deutschland. Mit dabei sind auch Tierportraitzeichnerin Kathrin Wolters und Thomas Nitz mit seiner Darkbox Camera. Dabei handelt es sich um eine Straßenkamera, welche Papierfotos sofort in der in die Kamera integrierten Dunkelkammer entwickelt. Ausgestattet mit Wechseloptiken ermöglicht die Kamera auch anspruchsvolle Aufnahmen im Positiv/Negativ-Verfahren. Ein weiterer Anziehungspunkt ist der Kettensägenkünstler Thilo Ahrens.

Attraktives Kinderprogramm

Noch umfangreicher als bisher gestaltet sich der Unterhaltungsangebot für die jüngsten Pferdemarktbesucher. Zum Auftakt am 20. April heißt das Motto „Pferd und Pony“. Dabei organisiert das Avalon Gestüt (Heidrun Rathmann/Engensen) einen Ponyparcours. Die „Ponyranch an der alten Bahn“ aus Immensen stellt ihr Projekt „Erlebnis Pferd“ vor. Dabei sollen Kinder im Vor- und Grundschulalter spielerisch im Kontakt mit Ponys frühzeitig lernen, eine verantwortungsbewusste Beziehung zu Pferden aufzubauen. Der Ponystall „Ben Hur“ aus Ahrbeck richtet an seinem Infostand den Fokus auf sein laufendes Zirkusprojekt. Daran nehmen ponybegeisterte Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren teil, die altersangemessene Kunststücke und Choreographien mit Ponys einzustudieren. Eine Aufführung ist auf dem Pferde- und Hobbytiermarkt im August oder September geplant.

„Kinder ans Pony“

Die Zuchtgemeinschaft der Familie Kroh lädt Kinder und Erwachsene zu der Aktion „Kinder ans Pony – kleine Shettys ganz groß“ ein. Im Aktionsbereich gibt es Informationen zu den einzelnen Ponys und ihrer Rasse sowie über die Voraussetzungen einer artgerechten Haltung. Informationen rund ums Pferd bringt auch „Unser MitMachHof“ (Claudia Königsmann aus Schwüblingsen) mit, der darüber hinaus verrät, wie der heutige Arbeitsalltag eines Landwirtes aussieht. Die Besucher des „MitMachHof“-Standes erhalten an allen Veranstaltungstagen kindgerechte Einblicke in die Landwirtschaft.

An allen sechs Veranstaltungstagen gibt es die Schminkaktionen des Frauen- und Mütterzentrums und erstmals die Malaktionen des Malortes-Burgdorf (Elena Lössing-Lardin), bei dem die Kinder dazu eingeladen sind, ihren Malphantasien freien Lauf zu lassen. Im Kinderzelt bietet das JohnnyB.-Team an, aus Zeitungen eigene, maßgeschneiderte Hüte anzufertigen, die jeder mit nach Hause nehmen kann. Ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg sind weitere Anziehungspunkte.

Imbiss- und Getränkemöglichkeiten sind auf dem Marktgelände vorhanden. Aussteller müssen sich vor der Veranstaltung anmelden (Informationen: Tel. 05136/1862). Erstmals dürfen auch Alpakas und Hamster verkauft werden. Der Marktablauf steht wie gewohnt unter strenger tierärztlicher Überwachung. Ein Anmeldeformular kann auf der Internetseite: www.vvvburgdorf.de aufgerufen werden. Dort ist auch die gültige Marktordnung zu entnehmen. Hunde dürfen weiterhin aus Tierschutzgründen nicht auf das Marktgelände.

Sechs City-Samstage

An allen sechs Veranstaltungstagen organisiert eine Initiative der Geschäftsleute ab 10.00 Uhr einen „City-Samstag“ in der Innenstadt. Beim Flanieren über die Marktstraße und den Spittaplatz erleben die Besucher attraktive gastronomische Außenangebote, unterhaltsame Aktionen, ein mobiles Musikprogramm auf den Straßen sowie günstige Einkaufsgelegenheiten. Am 20. April sorgen die „größte mobile Ein-Mann-Kapelle der Welt“ (Musik- und Showexpress „Schrotti“) und Drehorgel-Udo (alias Udo Heppner-Oberhard) für die musikalische Unterhaltung. Ein vom Stadtmarketing-Verein neu herausgegebener und an die Besucher des Pferde- und Hobbytiermarktes verteilter Einkaufsführer gibt einen informativen Überblick über alle Anlaufpunkte in der örtlichen Einzelhandels- und Gastronomielandschaft sowie Hinweise auf herausragende Kulturveranstaltungen.

Folgende Sonderparkplätze stehen am Veranstaltungstag zur Verfügung: Unter der Hochbrücke (Finanzamt), am Rathaus II, im Parkhaus am Bahnhof, Uetzer Straße/Ecke Ostlandring, Reitplatz St. Georg (An der Bleiche), Lehrter Straße und am Güterbahnhof. Auswärtige Besucher sollten die Umgehungsstraße (B 188) an der Abfahrt Ostlandring verlassen. Wegweiser in der Innenstadt erleichtern die Orientierung für Fußgänger.











Autor/Redakteur: Burkhard Wolters (Bw)
Homepage: http://www.vvvburgdorf.de
Bilder: VVV Burgdorf
Erstellt am 16.04.2019
204 mal gelesen.
Veranstalter: VVV und Verein Burgdorfer Pferdeland
Adresse: Pferdemarktgelände, Am Kleinen Brückendamm, 31303 Burgdorf

   © 1998-2018 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Burkhard Wolters
aus Burgdorf
>> Nachricht senden
   Artikel von Burkhard Wolters
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit