Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Gemeinsames Kunstwerk von Yoko Ono und Susanne Schumacher
PEACE is POWER - Projekt mit YOKO ONO im Museum der bildenden Künste in Leipzig
Susanne Schumacher - PEACE is POWER - Projekt mit YOKO ONO im Museum der bildenden Künste in LeipzigPeace is PowerFluxus Künstler unter sich - Jon Hendricks und Susanne SchumacherKünstlerin Yoko Ono
In dieser Woche fand die Ausstellungseröffnung PEACE is POWER von Yoko Ono im Museum der bildenden Künste in Leipzig statt. Für die Künstlerin Susanne Schumacher aus Burgdorf, die international arbeitet, ist es eine besondere Ehre im Rahmen von Yoko Ono´s Ausstellung PEACE is POWER auch ein gemeinsames Werk von Yoko Ono und Susanne Schumacher im MdbK Leipzig beim Water Event auszustellen.

Das Museum der bildenden Künste Leipzig produziert gemeinsam mit der Künstlerin Yoko Ono, Witwe von John Lennon, ein Kunstobjekt für die Ausstellung PEACE is POWER. Yoko Ono lädt alle in Deutschland lebenden KünstlerInnen ein, sich am WATER EVENT zu beteilen. "Während die KünstlerInnen die erste Hälfte der Arbeit liefern - ein Objekt bzw. eine Objektidee, vervollständigt Yoko Ono das Werk mit der zweiten Hälfte - dem Wasser. Jedes der ausgewählten Werke wird während der gesamten Laufzeit von Peace ist Power im MdbKLeipzig als gemeinsames Werk von den KünstlerInnen und Yoko Ono ausgestellt", so Alfred Weidinger, Direktor des Museums, der dazu aufforderte bis zum 15. März eine Kurzbeschreibung der Objektidee einzureichen. Die Künstlerin Susanne Schumacher hat sich daran beteiligt mit ihrer Idee "Save the World" und eine Rückmeldung des Museums erhalten, daß sie dabei ist. Jetzt konnte man sich freuen, daß die Idee zu dem Gesamtkunstwerk gehört. Unter den 300 Zusendungen wurden 93 ausgewählt und im Café des Museums platziert. Yoko Ono hat WaterEvent erstmals 1971 für die Ausstellung "this is not here" im Everson Museum of Art, Syracus / USA realisiert. Yoko Ono präsentiert 2019 ihre Werkschau und diese Arbeit des Museums und den KünstlerInnen als ein Teil der Ausstellung. Es ist Yoko Onos erste Ausstellung in Ostdeutschland und die Größte hierzulande. Die Ausstellung findet statt vom 4. April bis 7. Juli. 2019. Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog.

Zur Ausstellungseröffnung sprach Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und verkündete, dass es leider Yoko Ono zum Opening aus gesundheitlichen Gründen nicht geschafft hat, aus den USA einzufliegen, jedoch evtl. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet wird. Ein besonderer Gast war der Künstler, Fluxus Consulting-Kurator der Gilbert und Lila Silverman Fluxus Collection im Museum of Modern Art und Kurator von Yoko Ono-Ausstellungen, Jon Hendricks. Weitere Worte in englischer Sprache gab es von Jens Faurschou von der Faurschou Foundation. Die Künstlerin Echo Morgan zeigte Yoko Onos "CUT PIECE" (1964/2019) Ein Werk (Performance), das Yoko Ono zum ersten Mal am 20. Juli 1964 in der Yamaichi Hall in Kyoto in Japan aufführte. Ein wichtiges Teil: eine Schere auf der Bühne, die Anweisung ans Publikum: etwas von der Kleidung zu schneiden, bis die darstellende Künstlerin nackt ist.. An dieser Performance werden die anwesenden Personen aufgefordert ein Teil zu werden. Susanne Schumacher ist ebenfalls Teil dieser Aufführung. Ein Live-Stream ist auf der Seite des Museum MdbK Leipzig zu sehen.


Beschreibung des Projektes „Save the World“ :

Wasser ist Leben – es bedeutet Unschuld, wird dem kindlichen Vertrauen zugeordnet – der Fluss des Lebens. Der Thematische Fokus bei dieser Aktion einer Weltkugel im Glas, auf Wasser schwebend zeigt die Verletzlichkeit in unserer heutigen konsumorientierten und klimageplagten Welt, in der wir alle uns der Verantwortung bewusst werden sollten auf unsere Welt aufzupassen, Oceane und Klima zu schützen, denn Peace ist Power.


Zur Person - Vita:

Susanne Schumacher: In meiner Arbeit als Künstlerin setze ich mich mit Fragen der Identität in einer sich verändernden Welt auseinander. Seit 1980 entstehen zeitgenössische Fotografien, ab 1996 Film und seit 2004 Neue Medien. Ich beteilige mich an Internationalen Ausstellung. Meine Arbeiten sind weltweit zu sehen. 2013 habe ich zum Thema Wasser in den Vereinten Nationen / United Nations New York an einer Ausstellung teilgenommen. An dem feministischen Projekt ARISING von Yoko Ono habe ich ebenfalls teilgenommen.

Peace is Powe...

Fluxus Künstl...

Künstlerin Yo...

Autor/Redakteur: Susanne Schumacher (su)
Homepage: http://www.susanneschumacher.de
Bilder: Medienhaus / Yoko Ono
Erstellt am 06.04.2019
133 mal gelesen.
Veranstalter: Susanne Schumacher

   © 1998-2018 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Susanne Schumacher
aus 31303 Burgdorf
>> Nachricht senden
   Artikel von Susanne Schumacher
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit