Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Kultur und Freizeit
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Aktionsausstellung vom 29. September bis 4. November 2018:
Die KulturWerkStadt verwandelt sich in eine kreative „KunstWerkStatt“


Ab Samstag, 29. September, verwandelt sich die KulturWerkStadt (Poststraße 2) in eine „KunstWerkStatt“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der VVV, der Förderverein Stadtmuseum, die Stadt Burgdorf und das JohnnyB. präsentieren die gleichnamige Aktionsausstellung bis zum Sonntag, 4. November 2018. Das Motto lautet: „Kreatives Gestalten: ausprobieren – experimentieren - entdecken“. Fördernde Unterstützung leisten die Stadtsparkasse Burgdorf und die Region Hannover. Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr. Es gelten folgende Sonderöffnungszeiten im Rahmen des 47. Stadtfestes Oktobermarkt: Freitag, 5. Oktober, 16.00 – 20.00 Uhr, Samstag, 6. Oktober, 14.00 – 20.00 Uhr und Sonntag, 7. Oktober, 11.00 – 19.00 Uhr.

Die vom JohnnyB. organisierte „KunstWerkStatt“ lädt die Besucher zum aktiven Mitmachen bei wöchentlich wechselnden, jeweils abgeschlossenen Workshops ein. Jeder Teilnehmer ist aufgerufen, seine kreative Phantasie in verschiedenen Kunsttechniken zu entfalten. Zum beteiligten JohnnyB.-Team gehören Horst Gohla, Traude Minke, Mareike Goldmann, Marianne Pfeiffer und Jasmin Pszolla. Vorgestellt werden die jeweiligen Gestaltungspraktiken. Dazu gibt es erste Anregungen für ihre Anwendung. Was sich am Ende daraus entwickelt, hängt ausschließlich von den spontanen Ideen, dem Erfindungsgeist und der Experimentierfreude jedes einzelnen Teilnehmers ab.

Die entstandenen Werke werden in der KulturWerkStadt ausgestellt. Zudem sind dort Bilder aus vergangenen Workshops zu sehen. Das gesamte Angebot an den Ausstellungstagen ist kostenlos. Zusätzlich besteht für Kindergärten und Schulen die Gelegenheit, an Workshops (Filzen oder Traumfänger, Beitrag: 3 € pro Person) teilzunehmen, die donnerstags stattfinden. Anmeldungen nimmt das JohnnyB. unter der Telefonnummer 05136 – 3693 oder e-mail an johnnyb-burgdorf@web.de entgegen.

Die Workshops im Einzelnen

Folgende Workshops gehören zum Ausstellungsprogramm: Am ersten Wochenende, 29. und 30. September, sind die Besucher zu einer „MüllWerkStatt“ eingeladen. Sie inspiriert die Teilnehmer, Müll mit anderen Augen und als künstlerisches Arbeitsmittel zu sehen. Zur Verwendung kommen Altpapier, Tetrapaks, Konservendosen, PET-Flaschen, Stoffreste, Plastiktüten, CDs, Briefmarken, Korken, Papierrollen und vieles mehr. Daraus entstehen viele kreative Einzelstücke.

An den drei Oktoberfest-Tagen vom 5. bis 7. Oktober stehen Dreamcatcher/ Traumfänger im Mittelpunkt. Dabei handelt es sich um indianische Kultobjekte, die im wesentlichen aus einem Netz in einem mit persönlichen Gegenständen dekorierten Weidenreifen bestehen. Nach indianischem Glauben sollen sie positiv auf den Schlaf einwirken, in dem die guten Träume durch das Netz gehen, während die schlechten dort hängen bleiben und später durch die Morgensonne neutralisiert werden. Die Teilnehmer haben die Wahl, einen Traumfänger als Mandala-Schaubild nach einer Kultpraxis des Hinduismus und Buddhismus auszumalen oder mit Perlen und Federn nach indianischem Vorbild anzufertigen.

Am 13. und 14. Oktober zeigt das „KunstWerkStatt“-Team, wie sich aus gesammelten Naturmaterialien individuelle Kunstwerke auf Keilrahmen mit Spachtelmasse und Farben gestalten lassen. Dabei ist jeder Besucher aufgerufen, eine spannende Momentaufnahme seiner künstlerischen Phantasien zu formen.

Dass sich mit gesprühter Farbe eine beeindruckende Motivvielfalt auf T-Shirts erzeugen lässt, zeigt der Workshop am 20. und 21. Oktober. Zudem erfahren die Teilnehmer, dass mit Tattoo-Stiften oder mit Butterbrot-Papierabdrücken im Handumdrehen effektvolle Tattoos erzeugt werden können.

Nasses Filzen steht am 27. und 28. Oktober im Mittelpunkt. Zunächst werden Wollfasern nass gemacht, mit Seife oder Waschmittel versehen und in die gewünschte Form gebracht. Daraus entstehen u.a. Kugeln für Ketten oder Schlüsselanhänger.

Am 3. und 4. November richtet sich der Fokus auf Acrylfarben. Abhängig von der eigenen schöpferischen Phantasie, schaffen die Teilnehmer dekorative und farbenprächtige Wisch- und Druckbilder auf Keilrahmen. Als künstlerische Hilfsmitel stehen u.a. Pinsel, Schwämme oder Karten zur Verfügung.

Autor/Redakteur: Burkhard Wolters (Bw)
Homepage: http://www.vvvburgdorf.de
Bilder: Joachim Lührs
Erstellt am 04.10.2018
259 mal gelesen.
Veranstalter: VVV, Förderverein Stadtmuseum, Stadt Burgdorf und JohnnyB.
Adresse: KulturWerkStadt, Poststraße 2, 31303 Burgdorf

   © 1998-2018 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Burkhard Wolters
aus Burgdorf
>> Nachricht senden
   Artikel von Burkhard Wolters
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Kultur und Freizeit