Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Aktuelle Fahndungen und Zeugenaufrufe
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Zeugenaufruf! Radlerin im Hochwasser abgetrieben und verstorben


Hannover (ots) - Eine bislang noch nicht identifizierte
Radfahrerin hat heute Vormittag gegen 10:15 Uhr die wegen Hochwassers
gesperrte Landesstraße (L) 395 nach Letter befahren. Die unbekannte
Frau ist aufgrund der starken Strömung mehrfach gestürzt und - durch
eine Wellenverursachung eines vorbeifahrenden LKW unterstützt - im
Hochwasser abgetrieben worden. Sie ist heute Nachmittag in einem
Krankenhaus verstorben.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die Frau gegen 10:15 Uhr die L 395
mit ihrem Fahrrad in Richtung Letter befahren. Die Landesstraße, seit
dem 28.05.2013 für Fahrzeuge aller Art gesperrt, sowie die
umliegenden Felder sind aufgrund der anhaltenden Regenfälle derzeit
komplett mit Wasser überflutet. Offensichtlich ignorierte diese
Sperrung nicht nur die Radlerin, sondern auch ein bislang unbekannter
LKW-Fahrer mit seinem 40-Tonner. Dieser kam der Frau aus Richtung
Letter entgegen. Die Unbekannte war zu diesem Zeitpunkt - mutmaßlich
aufgrund der starken Strömung - ins Wasser gestürzt und bereits
einige Meter abgetrieben worden. Der Sattelzug verursachte bei seiner
Fahrt eine deutliche Wellenbewegung im Hochwasser. Als der LKW etwa
auf der Höhe der Radlerin war, wurde sie von einer Welle erfasst und
weiter abgetrieben. Die sofort durch Zeugen alarmierten
Rettungskräfte bargen die Radfahrerin mehrere hundert Meter von der
Straße entfernt an einem Gebüsch. Die Frau musste vor Ort reanimiert
werden und kam anschließend in ein Krankenhaus, wo sie heute
Nachmittag verstarb. Der ebenfalls noch unbekannte LKW-Fahrer
entfernte sich mit seinem Sattelzug von der Unglücksstelle, ohne sich
um das Geschehene zu kümmern. Die Polizei sucht dringend Hinweise zu
der noch nicht identifizierten Frau. Sie ist etwa 50 bis 60 Jahre
alt, zirka 1,55 bis 1,60 Meter groß und hat graumeliertes
schulterlanges Haar. Sie trug eine hellblaue Jeans, eine rote Jacke
und hatte einen blauen Rucksack dabei. Bei dem Fahrrad handelt es
sich um ein rot lackiertes Damenrad mit einer Satteltasche (links)
und einem silbernen Fahrradkorb. Auch der LKW bzw. sein Fahrer werden
gesucht. Zum LKW ist lediglich bekannt, dass er ein ausländisches
Kennzeichen hat und es sich um eine rotfarbene Zugmaschine mit
rotfarbenem Auflieger handelt. Zeugen, die Hinweise zur Identität der
verstorbenen Radfahrerin oder auch zu dem LKW geben können, setzen
sich bitte mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der
Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung.

Warnhinweis: Die Polizei warnt eindringlich davor,
hochwassergesperrte Straße mit Fahrzeugen jeglicher Art zu befahren
oder sich zu Fuß in diese Bereiche zu begeben. In vielen Teilen der
überfluteten Gebiete herrscht eine starke, nicht berechenbare
Strömungsgeschwindigkeit der Gewässer. Hier kann Lebensgefahr
bestehen!


Autor/Redakteur: Doris Prante-Ledderbohm (doris)
Erstellt am 30.05.2013
9056 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Doris Prante-Ledderbohm
aus Lehrte
>> Nachricht senden
   Artikel von Doris Prante-Ledderbohm
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Aktuelle Fahndungen und Zeugenaufrufe