Anmeldung


Zugangskennung anfordern
   Rubriken
Aktuelle Übersicht
  - Neueste
  - Suche
  - Gästebuch
Vermischtes
  - Stadt Burgdorf
  - Stadt Lehrte
  - Stadt Sehnde
  - FFW Lehrte
  - Region Hannover
  - Polizei Hannover
  - Polizei BS
Politik & Wirtschaft
Kultur & Freizeit
  - Veranstaltungen
  - Termin melden
Film & Video
Lyrik & Cartoons
Sport & Spiel
Überregional
  - Tagesschau.de
  - Spiegel Online
  - Handelsblatt
  - Heise Online
  - Telepolis

Altkreis Nachrichten abonieren
  Newsletter
Ich möchte den wöchentlichen Altkreis-Newsletter kostenlos

   Rubrik: Vermischtes
vorheriger Artikelnächster ArtikelArtikel druckenMit Facebook-Freunden teilenBei Google Bookmarks eintragen
Zeugenaufruf! Bundesautobahn (BAB) 2: Verkehrsunfall fordert einen Toten
Hannover (ots) - Der Fahrer eines Audi A6 ist heute, gegen 06:00
Uhr, auf der BAB 2 in Richtung Berlin in einem Kurvenbereich ins
Schleudern geraten und seitlich unter einen Sattelzug gefahren. Der
30 Jährige ist noch am Unfallort verstorben.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der junge Mann heute Morgen
mit seinem Audi A6 auf der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs
gewesen. In Höhe der Auffahrt zur Rastanlage Auetal Süd geriet der
30-Jährige mit seinem Wagen, vermutlich infolge der Witterung nicht
angepasster Geschwindigkeit, in einer langgezogenen Rechtskurve ins
Schleudern. Im weiteren Verlauf stellte sich der PKW quer zur
Fahrbahn und schlidderte mit der Fahrerseite unter die Heckpartie des
Aufliegers eines Sattelzuges der auf der rechten Spur fuhr. Der Audi
A6 verkeilte sich am Heck des LKW und wurde mitgeschleift. Der 30
Jahre alte Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren
Verletzungen. Der 42-jährige Fahrer des LKW erlitt einen Schock und
kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Versorgung in ein
Krankenhaus. Darüber hinaus wurde ein weiterer Sattelzug beim
Überfahren von Trümmerteilen leicht beschädigt. Der Verkehr wird nach
wie vor einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, zurzeit finden
noch Reinigungs- und Ausbesserungsarbeiten der Fahrbahn statt. Mit
erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen muss gerechnet werden. Der
Sachschaden beläuft sich auf etwa 45 000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben
können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der
Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen.

Autor/Redakteur: Doris Prante-Ledderbohm (doris)
Erstellt am 12.09.2013
10039 mal gelesen.

   © 1998-2019 Altkreis Nachrichten
   Über den Autor
Doris Prante-Ledderbohm
aus Lehrte
>> Nachricht senden
   Artikel von Doris Prante-Ledderbohm
   Stadtplan [-]
Bitte aktivieren Sie bei Ihrem Browser JavaScript, um die Karte anzuzeigen!
   Vermischtes